Aktuelles aus dem Verein

Pressebericht der Generalversammlung

 

Schömberger Liederkranz plant einige Veranstaltungen und Events wie bei der Hauptversammlung informiert wurde, dazu gab es zahlreiche Ehrungen.

Schömberg:

Am vergangenen Freitag 26.Januar 2024 gab es bei der turnusgemäßen Generalversammlung viel Zuspruch für die engagierten Vorstand- und Ausschußmitglieder.

Einen besonderen Dank sprach Vorsitzender Hans Steiner Chorleiter Oliver Bayer aus, der aufgrund eines Rehas-Aufenthalt nicht anwesend sein konnte. Deshalb hat auch Steiner den Bericht an diesem Abend im Auftrag des Chorleiters vorgetragen, im Bericht lobte Oliver Bayer seine Sänger deshalb, da die Veranstaltungen im letzten Jahr wieder erfolgreich gemeistert wurden. Trotzdem muss für die Zukunft nachgedacht werden, wie man diese Veranstaltungen personell abdecken kann.  Die Chorbeiträge der traditionellen Auftritte leitete souverän Jürgen Riedlinger für die Gäste der Hauptversammlung. Die Berichte des Schriftführer Udo Zimmerer, wie immer sehr detailliert und perfekt, des Kassier Norbert Eimann, der leider ein Defizit verbuchen musste reihten sich in die umfangreichre Tagesordnung ein. Die Kassenprüfer Klaus Ströbel und Herman Hoch bescheinigten eine perfekte Kassenführung, so vorgetragen von Hermann Hoch.

In Vertretung von Bgm. Sprenger bedankte sich Stadtrat Daniel Saffrin beim Verein besonders für den kulturellen Beiträge in und außerhalb der Stadtgrenzen, er fühlt sich wohl beim Gesangverein, so seine Aussage und übernahm auch die einstimmige Entlastung der Vereinsfunktionäre. Die Wahlleitung übernahm Vorsitzender Steiner und es zeigte sich, dass sich das alte Gremium bewährte und alle einstimmig gewählt wurden, die alte Vorstandschaft mit den Ausschussmitgliedern kann neu durchstarten. Vorbereitungen für den nächsten Event laufen auf Hochtouren, besonders für den Jahresausflug nach Großarl/Österreich in die Heimat von Sängerkamerad Josef Rohrmoser, Der Liederkranz tritt dort bei einem Festgottesdienst mit der lateinischen Messe von Charles Gounod mit
Orgelbegleitung von Stephan Segalotto auf, es wird sicher ein Highlight im Jahresverlauf werden, so die Vereinsführung

Bei den anschließenden Ehrungen hatten die Vereinsverantwortlichen einen wahren Ehrungsmarathon zu durchlaufen (siehe Infokasten).

Vorsitzender Steiner konnte wie schon in den letzten Jahren eine gute, harmonische vorbereitete Jahresversammlung schließen, es gab danach noch viele interessante Gespräche.

 

Info

 

Ehrungen:

Ehrenmitglieder 50 Jahre passiv

Markus Schreijäg, Richard Schwenk, Karl Stopper, Berthold Waizenegger

10 Jahre aktiv: Peter Hermle

60 Jahre aktiv Josef Schmidberger

30 Jahre für Singstundenschreiber und „Wirtschaft Minister „Richard Saffrin und 8 Jahre Fähnrich und Notenwart Eberhard Haile

Große Anzahl von aktiven Sängern für guten Singstundenbesuch

 

 

Bericht und Bilder: privat Liederkranz Schömberg

Bild 1: v. l. Peter Hermle, Josef Schmidberger, Hans Steiner Udo Zimmerer Bernhard Wuhrer, Jürgen Riedlinger, German Riedlinger, Roland Riedlinger

Bild 2. Bildmitte Karl Stopper 50 Jahre Ehrenmitglied, passiv

Bild 3. Bildmitte Josef Schmidberger 60 Jahre Aktiver Sänger

 

Totengedenken Rudi Besenfelder

 

Am Freitag, 15.12.2024 gaben wir unserem langjährigen Sängerkammerad und Ehrenmitglied Rudi Besenfelder das letzte geleit. Er verstarb am 16.11.2023 und hinterläßt in unserem Verein eine große Lücke.

Wir werden Ihn immer im Herzen tragen.

 

Pressebericht zum Konzert "Humor im Chor"

Unter dem Motto „Humor im Chor“ boten die Sänger des Liederkranzes einen glanzvollen Liederabend in der vollbesetzten Stauseehalle Schömberg ihren Gästen.

Schömberg: MGV-HarmonieObernheim, LiederkranzDotternhausen, Männergesangverein Mahlstetten, Liederkranz Frittlingen, Frohsinn Bösingen setzten Glanzpunkte beim Liederabend des Schömberger Männerchores.

Die Liebe zum Singen verbindet die Herzen und schafft Freundschaften. Aus diesem Grund veranstaltete der Liederkranz Schömberg wieder einen Liederabend in der vollbesetzten Stauseehalle in Schömberg. Vorsitzender Hans Steiner konnte in der fünf namhafte Chöre aus der Region begrüßen. Durch das bunte Abendprogramm führte Jürgen Riedlinger gekonnt und charmant, gespickt mit dem einen oder andern Witzle. Den ersten Glanzpunkt setzten die Sänger des MGV Harmonie Obernheim, unter Chorleiterin Cordula Biber. Sie eröffneten den Abend mit Hat shall we do with the drunken Sailor, Frei wie der Wind, der Wind ruft meinen Namen und Es gibt nur Wasser, einen Auftritt der durch Dynamik und reinen Männerstimmen überzeugte. Danach begeisterte der gemischte Chor Liederkranz Dotternhausen unter Leitung von Chorleiterin Stephanie Wunder mit ihren Liedvorträgen, begleitet von Frau   Timed die auch Schauspielerische Fähigkeiten  bewiesen. Der perfekte Chor, Hello Goodby ein Medley von den Beatles und Der Mörder ist immer der Gärtner. Ein sehr guter Auftritt des Gemischten Chores aus der Nachbarschaft Dotterhausen. Mit dem Liederkranz Dotternhausen verbindet der Gastgeber eine ganz besondere Freundschaft. So waren die Schömberger schon Patenverein bei der Fahnenweihe des Liederkranzes Dotternhausen am 02.Juni 1929. Das letzte gemeinsame Konzert unter dem damaligen Vorsitzenden Siegfried Seeburger, er hat uns damals geschrieben" es hat mir persönlich gutgetan, die harmonische Nähe der beiden Chöre, so Vorsitzender Hans Steiner. Der gut besetzte Männergesangverein Mahlstetten unter der Leitung von Chorleiterin Claudia Mühler-Bienert und Pianist Harrod Merkx besang mit seinen reinen Männerstimmen, An den Ufern der Nacht, Tage wie Diese, Alles nur geklaut. Die gute Artikulation und Abstimmen innerhalb der Stimmen bis ins Piano konnte man deutlich hören, einfach ein Genuss. Auch der Gesangverein Liederkranz Frittlingen unter Leitung von Chorleiterin Uli Groß bot den Besuchern Chorgesang vom Feinsten. Der komplette Auftritt wurde von allen Sängern meisterhaft und das besondere „Auswendig“ vorgetragen. Aussprache und das gekonnte harmonische Zusammenspiel mit dem Chorleiter zeichneten die Sänger auch mit einem Soloauftritt besonders aus. Zum Vortrag kamen, Ich war noch niemals in New York, Freiheit, Wilde Pferde, Halleluja Easy Rider. Eindrucksvoll präsentierte anschließend der gewaltige und ausdrucksstarke, mit fast 40 Sängern bestückte Männerchor Frohsinn Bösingen unter Chorleiter Manfred Mink weiteren klangvollen, in Exaktheit, lebendig und zugleich spannenden Chorgesang mit den Titeln, Ein König ist der Wein, Alt wie ein Baum.  Auf das Leben, Ihr von morgen. Das Publikum war wieder wundervoll und ging begeistert mit. Der Vorsitzende Jahn Thieringer verabschiedete an diesem Abend ihren beliebten und einzigartigen Chorleiter Manfred Mink, der diesen hoch qualitativen Männerchor seit 30 Jahren leitete, ihm sei es zu verdanken, so der Vorsitzende, dass das freundschaftliche miteinander im Männerchor auch für die Zukunft gesichert ist. Mit einer Zugabe „Tschau Amore „durch den Chor und Verstärkung des Publikums, gab es sicher bei den Chormitgliedern zu der einen oder anderen Träne. Zum Abschluss kamen die Sänger des Liederjanes Schömberg unter der Leitung von Chorleiter Oliver Bayer auf die Bühne. Mit ihrem neuen Programm, unter anderem, Can´t help falling in Love, Lollipop, Coro Die Pompieri, Sag zum Bier ja. Auch die Schömberger Sänger bestachen durch Dynamik, ein getragenes Piano und zugleich stimmgewaltig und Abstimmung in den Stimmen .Selbstverständlich hatte jeder Chor mit seinem Auftritt auch die anschließende, von den Zuhörern geforderte Zugabe bereitwillig und mit Freude vorgetragen. Mit diesem Programm konnte ein abwechslungsreicher Bogen von traditioneller bis hin zu moderner Chormusik gespannt werden. Die Besucher des  Konzertes wurden zum Schluß von Jürgen  Riedlinger besonders durch ihre Ruhe bei den Vorträgen gelobt. Zum Abschluss, bedankte sich Jürgen Riedlinger bei allen Sängern,  der Stadtverwaltung bei Bürgermeister Karl-Josef Sprenger, den Ehrenamtlichen und allen Helfern für ihren Beitrag zum Gelingen dieses wunderschönen und begeisternden Liederabends. Wer Spaß und Freude am Singen hat, kommt einfach donnerstags um 20 Uhr zum Schnuppern in das Vereinslokal „ Alte Schule“ Schömberg.

Maschgratag am Samstag, 11.02.2023

 

Am Samstag, 11.02.2023 trafen sich die Sänger zum Maschgra gewohnt als Bajazz im Cafe Baier. Unterstützt von unserem Sänger Jürgen Riedlinger auf seiner Handorgel unterhielten wir in sämtlichen Lokal Alt und Jung. Eine stattliche Zahl von 25 Bajazz zogen so durch unseres Städtle.

Hier noch ein paar Bilder, welche die tolle Stimmung wiederspiegeln.

Ja des war a gelungener Wirtshaus und Facklasonndigsliederobed

 

Schömberg: Die Gäste konnten endlich wieder einen wunderbaren Wirtshausabend genießen, mit Wirtshausmusik und Facklasonndigsliedern vom Allerfeinsten. Seit 2013 veranstalten die Narrenzunft und der Liederkranz das Facklafiar- und Wirtshausliedersingen.

 

Zunftmeister Bernhard Wuhrer  von der Narrenzunft, begrüßte die anwesenden Gäste, auch stellvertretend für den erkrankten Vorsitzenden des Liederkranzes Hans Steiner. Alle waren sich mit der Aussage einig, wir haben schon das Gefühl, dass die Wirtshauskultur und vor allem auch das gemeinsame Wirtshaussingen in Schömberg von den Leuten, ob Jung oder Alt, sehr angenommen wird. Ganz besonders die Jahrgänger ab 14 Jahren bis in hohe Alter sind in Schömberg auch unter dem Jahr sehr aktiv, eben Zusammenhalt. Es ist ja auch eine schöne Sache, Musikanten und Sängern mit dem Publikum zusammen zu führen, einfach mitten drin und mit dabei zu sein, so die Veranstalter, so wie in unserem angebotenen Wirtshausprogramm, im proppe vollem Gasthof Plettenberg. Nach einer kurzen Begrüßung durch Zunftmeister Bernhard Wuhrer, ging es sogleich in die Vollen, Auf gehts“, mit dem Schömberger Narrenmarsch und Narrenlied, „ Jetzt kommt die längst gewünschte Stunde. Die zwei durch den Abend führenden Musiker und Sänger, Husarenmusikant Jens Neher, übrigens auch bekannt durch seine Fernsehauftritte bei Andy Borgs Musikantenstadl im SWR 3 Programm, Sänger und Ausschussmitglied des Liederkranzes Jürgen Riedlinger wurde ein über zwei Stunden tolles Programm dargeboten. Dabei beschränkte sich die Liedauswahl nicht nur auf die Facklasonndigslieder, sondern auch auf typische Wirtshauslieder, die man an der Fasnet in Schömberg und teilweise auch über das ganze Jahr verteilt singt. Zwischen den Gesängen erzählte Jürgen Riedlinger über die historisch überlieferten Lieder und auch den Ursprung der Zwanzger-Tradition. Die Mischung aus Schömberger Fasnetsliedern, selbst komponierten und altbekannten Liedern, munterte alle Gäste zum Mitsingen und Schunkeln auf. Im bis auf den letzten Platz belegten Gastraum kam schnell närrische Stimmung auf. Auch der weit bekannte Schömberger Narrenmarsch hatten die Musikanten selbstverständlich parat. Der Dank an die Betreiber des Gasthofes Plettenbergs, seitens der beiden Veranstalter, dass sie sich auf diese Idee, die bereits seit 10 Jahren (mit 2-jähriger Corona-Unterbrechung) eingelassen haben, war unter den Gästen immer wieder zu hören. Getreu dem Motto „Einmal gemacht isch Tradition“ sehen wir uns die nächsten Jahre wieder, um uns gemeinsam auf die Fasnet einzustimmen.  Die anwesenden Gäste waren sich einig, wir sind auf die kommenden Fasnet gut gerüstet.

Unter den vielen Traditionsgeschichten, erzählte und berichtete Jürgen Riedlinger ganz besonders ausführlich den „Fasnetsphargraphen 11“

„ 11 „ ist eine besondere Zahl, heute feiern wir den 11. Wirtshausabend. Immer wieder begegnet einem in der schwäbischen-alemanischen Fasnet ein Pharagraph  11. Unsere Husaren haben den § 11 auf dem Rücken, auch unsere neue Zunftfahne hat den § 11 ebenfalls in der Spitze stehen. Bei der Recherche so Riedlinger, steht im Deutschen Strafgesetzbuch gar nichts über die elf.

Die elf gilt seit dem Mittelalter als närrische und dadurch unchristliche Zahl. Sie ist um eins größer als die Zehn Gebote und um eins kleiner als die Zahl der Apostel. Hat die Elf etwas mit der Grenzüberschneidung zu tun.in der Tat, im Christentum verweist die Zahl immer wieder auf die Sünde. Da ist sie bei den Narren wohl genau richtig, oder auf die letzte Stunde,die geschlagen hat, so unmittelbar vor dem Aschermittwoch und dem Aschenkreuz.  Die 11 stellt die christliche und politische Gesellschaftsordnung in Frage ? Zudem ist die 11 die kleinste Schnapszahl. Schließlich begann am 11.11 auch einneues Wirtschaftsjahr. Zu diesem Termin waren die Pacht und der Zins fällig. Geld war da und durfte gefeiert werden. Eine ganz besondere Geschichte, für die Jürgen Riedlinger sehr viel Beifall bekam.

Mit dem Schömberger Narrenmarsch wurde ein erfolgreicher Wirtshausabend mit viel Gesang und dem Narrenreigen, den die kommenden Zwanzger anführten, beendet.

Über die Links der Homepage von der Narrenzunft und des Liederkranz sowie der Musikschule Jens Neher wurde dieser gelungene Abend auch an die Zuhause interessierten Menschen zum Mitsingen eingeladen.

 

Bildmaterial wurde bereitgestellt von Manfred Wachter und Stefan Kiener.

Pressebericht Generalversammlung vom 21.01.2023

 

Der Männergesangverein Schömberg hat bei seiner Hauptversammlung die vergangenen 3 Jahre Revue passieren lassen und zahlreiche verdiente Vereinsmitglieder geehrt.

Schömberg: Der Männergesangverein Liederkranz Schömberg hat seine Hauptversammlung für die das zurückliegenden Geschäftsjahr abgehalten. Den Berichten des Schriftführers Udo Zimmerer und des Vorsitzenden Hans Steiner konnte man entnehmen, dass Corona wie bei allen anderen Vereinen, Aktivitäten über zwei Jahre nahezu unmöglich gemacht hatte.

Alle vorgesehenen Konzerte mussten ausfallen. Doch die Zuversicht überwiegt!

Das Jahr 2022 war wiederum kein "normales" Jahr, aber fast ein normales, so der Vorsitzende Steiner, wir haben gemeinsam die kritischen Jahre 2020, 2021, 2022 überstanden. Woran liegt es, dass wir die 3 Jahre gut überstanden haben? Nach Einschätzung des Vorsitzenden liegt es an dem guten Geist, welcher im Liederkranz Schömberg herrscht. Es liegt sicher auch an unserem Chorleiter Oliver Bayer, welcher seit 7. April 2011 unseren Männerchor leitet. Es liegt an all unseren Sängern, welchen der Chorgesang, und die gute Kameradschaft immer am Herzen liegt. Es liegt an vielen von uns, welche sich außer dem Singen, immer wieder aktiv beteiligen. Den guten Geist sollten wir bewahren. Jeder von uns kann dazu beitragen, indem er sich, nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten, immer wieder freiwillig beteiligt. Dank Spenden und Fördermitteln hat die Pandemie den Finanzen unter dem Strich keinen Schaden zugefügt, so Vereinskassier Norbert Eimann. Inzwischen überwiegt die Zuversicht, dass in diesem Jahr wieder öffentlich aufgetreten werden kann.  Am 22.April 23 ist ein Liederabend in der Stauseehalle geplant. Die Zusagen von den Gesangvereinen Frittlingen, Mahlstetten, Dottenhausen, Obernheim und Bösingen vor. Bgm. Sprenger nahm die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig erteilt wurde. Er lobte die Sänger, die zumindest im Sängergau eine Spitzenposition in ihrem Metier einnehmen. Weiterhin Flagge zeigen, so Bgm. Sprenger. Die Zahl der öffentlichen Auftritte lag bei sechs. Der Herrgottstag wurde in Schömberg wie gewohnt gefeiert, der Liederkranz war mit 26 Sängern in der Kirche und bei der Prozession dabei. Ein Großereignis war das 100jährige Jubiläum der Narrenzunft Schömberg am 21.August 2022. Auch bei diesem Jubiläum mitten im Hochsommer war der Liederkranz stark vertreten. Mit der Höchstzahl von 29 Sängern, bereicherten der Liederkranz gesanglich den Festgottesdienst und die Fahnenweihe. Nach 2jähriger Zwangspause fand die Chorverbands-Hauptversammlung des Chorverbandes Zollern Alb. Bei der Versammlung wurden Hermann Hoch, Jürgen Riedlinger und Richard Saffrin für 40 Jahre und Hans Steiner für 50 Jahre Singen geehrt. Der gesangliche feierliche Schlusspunkt in 2022 war die Mitgestaltung der Christmette an Heiligabend in der Stadtkirche. Mit ihren Beiträgen haben die Sänger bei der Christmette nochmals beweisen können, dass Sie das Singen nicht verlernt haben. Beim anschließenden Umtrunk auf dem Caspar- Oechsle -Platz gab es anerkennende Worte von vielen Gottesdienstbesuchern. Bei den Wahlen wurde die bewährte Mannschaft mit dem Vorsitzenden Hans Steiner, Kassier Norbert Eimann, die Beisitzer Peter Hermle, Josef Rohrmoser, Hans-Peter Schmidt und Roland Schwenk einstimmig für weitere zwei Jahre wieder gewählt. Hans Steiner macht mit seiner Wiederwahl nun die 30jährige Vorsitzenden- Tätigkeit voll. 11 Sänger wurden für vorbildlichen Probenbesuch besonders geehrt. Chorleiter Oliver Bayer wünscht sich für die Zukunft noch einen besseren Besuch der Proben. Ehrenchorleiter Horst Kiene beglückwünschte die Sänger für das hohe gesangliche Niveau unter Chorleiter Oliver Bayer.

Bild und Text: Manfred Wachter

Bild: Gewählte Vorstandschaft mit den geehrten Sängern.  1. Vorsitzender Hans Steiner 7 von rechts ,

Chorleiter Oliver Bayer 3 von rechts,

 Thomas Hauschel ganz rechts bester Singstundenbesucher ohne Fehlstunde

Volkstrauertag am Sonntag 16.11.2022

 

Vergangen Sonntag umrahmte der Liederkranz Schömberg zusammen mit der Stadtkapelle und der Bürgergarde die Feierlichkeiten zum Gedenken der Gefallen auf dem Friedhof bei der Kapelle. Unser Bürgermeister H.J. Sprenger legte im Namen der Stadt Schömberg einen Kranz nieder.

Mittags begleiteten wir den Gottesdienst auf dem KZ-Friedhof Dautmergen. Bei schönstem Novemberwetter war es auch ein sehr würdiger Rahmen, um den Toten des KZ-Lager zu Gedenken. Jedem wurde bewusst, dass das Leid damals nicht aufhörte, sondern heute in der Ukraine weitergeht.

Familienabend vom 05.11.2022

 

Am Samstag, 05.11.2022 trafen wir uns um 17 Uhr zu einem Familienabend in Zimmern u.d.B. Die kleine Wanderung ins Paradies wurde von einigen Sänger samt ihrer Familien gerne angenommen. So trafen wir uns um 18:30 Uhr im Paradies und unser Vorstand Hans Steiner durfte eine stolze Zahl von 55 Personen an diesem Abend begrüßen. Nach einem köstlichen Essen durfte das Gesellige nicht fehlen. Zahlreiche Lieder wurden gesungen und rückten von Tisch zu Tisch um sich auszutauschen.

So war es ein sehr kurzweiliger Abend und eine gelungene Veranstaltung, welche den Zusammenhalt und die gute Stimmung im Chor weiter gefestigt hat.

Zu Gast beim Owinger Geasangsverein

 

Am Samstagabend, 22.19.2020 folgten wir als Gastchor der Einladung des Gesangverein Owingen zu Ihrem Weinfest. Zusammen mit unseren Partnern fuhren wir nach dem Einsingen in unserem Probelokal mit dem Bus los. Um 19:30 Uhr wurde das Fest durch den Vorstand des Owinger Gesangsverein eröffnet.

Als erster Chor durften wir unser Bestes geben. Sehr gut vorbereitet und harmonisch im Klangbild trugen wir 4 Lieder vor.

„Wir sind die Sänger, Der Liebe Gott und der Wein, Mannechor und Sag zum Bier ja“ standen bei uns auf dem Programm. Oliver Bayer konnte durch seine Eigenkompositionen „Wir sind die Sänger, Mannechor und Sag zum Bier ja“ garantieren, dass unbekanntes dargebracht wurde. So konnten wir doch für die eine oder andere Überraschung sorgen und wurden mit reichlich Applaus belohnt. Vor der Abfahrt sangen wir noch mitten in der Halle „Sia Hamba“ und „Heaven is a wonderful Place“ als spontane Einlage und sorgten so nochmals für gute Stimmung auf dem Weinfest.

Sicher und gut gelaunt fuhren wir dann mit dem Bus nach Schömberg, wo den Abend in gemütlicher Runde ausklingen ließen.

 

 

 

Ehrungen bei der Chorverbandhauptversammlung

 

Am Samstag 17.09.2022 wurden zahlreiche Sänger des Liederkranzes für Ihre jahrelange Treue zum Liederkranz Schömberg  geehrt. Der Festakt fand um 13:30 Uhr in Rangendingen in der Turn - und Festhalle statt. Begleitet wurden die zu Ehrenden von zahlreichen Sangeskollegen. 

Geehrt wurden Sie für Ihr aktives Singen im Chor durch unseren Präsidenten des Chorverband Zollernalb Herrn Ashcroft.

Geehrt wurden:

Herman Hoch für 40 Jahre

Jürgen Riedlinger 40 Jahre

Richard Saffrin 40 Jahre

Hans Steiner 50 Jahre

Der gesamte Liederkranz Schömberg e.V. gratuliert recht herzlich und freut sich noch auf viele gemeinsame Singstunden und Auftritte.

 

Schnuppersingen am 15.09.2022

Am Donnerstag 15.09.2022 veranstaltete der Liederkranz ein Schnuppersingen für Interessierte und Unentschlossene. Wir durften 3 junge Sänger begrüßen und nach einem kurzen Kennenlernen und einer Stimmzuweisung probten wir zusammen mit dem Gesamtchor. 

Wir hoffen, dass Sie viel Spaß hatten und den Weg zu uns in den Liederkranz wiederfinden.

 

Schriftführer

Udo Zimmerer

 

 

Singstundenbetrieb immer Donnerstags

       

           > Beginn um 20 Uhr

           > in der "Alten Schule" in der Gaberstallgasse

           > Enstieg jederzeit möglich !!!

 

           Udo Zimmerer

           Schriftführer

 

Fronleichnam 2022

 

Am Donnerstag, 16.09.2022 stand ganz im Zeichen von Fronleichnam. Nach          2-jähriger Pause fand der höchste katholische Feiertag endlich wieder in Präsenz statt. Der Liederkranz Schömberg war in ganzer Gesangsstärke und gut vorbereitet durch unseren Chorleiter Oliver Bayer zum Festakt in der Stadtkirche St. Peter & Paul angetreten. Die gesangliche Mitgestaltung des Gottesdienst und der Prozession durch die Stadt war der Höhepunkt dieses sonnigen Tages. 

Danach durfte unser Herrgottstag im Gasthaus Sonne gefeiert werden.

 

Die Vereinführung bedankt sich nochmals bei Allen für das Gelingen und die Präsentation unseres Liederkranzes.

Vatertagswanderung an Christi Himmelfahrt

 

Am 26.05.2022 trafen wir uns morgens traditionell im Gasthaus Plettenberg zu unserer alljährlichen Vatertagswanderung im Sängerkreis. Gut gelaunte, lachende und zum scherzen aufgelegte Kameraden stimmten sich bei kühlen Getränken auf die kommenden Stunden ein. Das eine oder andere Liedchen durfte als Männerchor des Liederkranzes natürlich nicht fehlen.

So wanderten wir Richtung Sportplatz durch den Witthau ins Landhaus Obere Säge. Dort stärkten wir uns bei leckeren Speisen und im Anschluß gaben wir noch ein kleines Terrassenkonzert in lockerer Runde, welches von den zahlreichen Gästen mit Applaus großzügig Honoriert wurde. Die Zeit verflog wie immer in lustiger Gesellschaft wie im Fluge und so brachen wir wieder Richtung Städtle auf.

Die Stadtkapelle Schömberg veranstaltete auf dem Grungschulplatz ihre Vatertagshockete, wo der Liederkranz natürlich nicht fehlen durfte und schon erwartet wurde. Hier konnten wir diesen schönen Tag ausklingen lassen.

Nach langer coronabedingter Durststrecke sah man allen den Spaß und die Freunde an.

 

Mitgliederversammlung Liederkranz Schömberg vom 21.01,2022 mit Rückblick auf 2021

Neben Rückblicken waren Wahlen und Ehrungen die besonderen Akzente der Versammlung.

Pandemiebedingt kurz fiel die Bilanz bei der Mitgliederversammlung des Männerchores Liederkranz Schömberg am vergangenen Freitag aus. In bester Stimmung kamen die Aktiven Sänger mit Gästen und Bgm. Sprenger zu dieser ersten Zusammenkunft nach einem schwierigen Pandemiebedingten Corona- Jahr 2021 zusammen. Anders als bei anderen Chören ist von Auflösungserscheinungen keine Spur.

Einige Proben in 2021 fanden im Freien sowie in der Stauseehalle statt. Immerhin durften wir im Jahr 2021  11 Singstunden abhalten. Wenn wir uns zurückerinnern, waren es jedesmal schöne Singstunden, mit durchweg guter Stimmung, bei der die Heiterkeit und das Lachen nicht zu kurz gekommen sind.

In seinem Bericht blickte der 1. Vorsitzende auf das Jahr 2021 zurück. Der Tagesordnung folgend gedachten die Anwesenden zu Versammlungsbeginn an alle  Verstorbenen. Seit der letzten Generalversammlung haben wir kein aktives und kein Ehrenmitglied zu beklagen. Unser Gedenken an unsere lieben Verstorbenen beschränkt sich jedoch nicht auf Tage, Wochen, oder Monate. Wir gedenken in dieser Stunde in Dankbarkeit an alle unsere Verstorbenen, mögen sie ruhen in Frieden.

Im Jahr 2021 hatten wir noch weniger Chorproben als im Jahr 2020. Dementsprechend gibt es über das Jahr 2021 auch nicht so viel zu berichten. Es ist aber ein gutes Gefühl, euch in dieser Runde treffen zu dürfen, wenn auch unter Umständen die uns allen nicht so gut gefallen. In früheren Jahren waren wir immer bemüht, die Generalversammlung mit möglichst vielen Gästen abzuhalten. Derzeit ist es leider umgekehrt, die Vereine sind bemüht die Teilnehmerzahl möglichst klein zu halten, da es sowohl in öffentlichen Räumen, als auch in Gaststätten Auflagen gibt,  in der Regel sind dies 50 % der zulässigen Belegungszahl.

Was das Ganze leichter macht, ist der Umstand, dass es allen gleich geht. Jeder hat mit den Einschränkungen und den sich oft über Nacht ändernden Auflagen und Verordnungen zu kämpfen. Was sich nicht geändert hat, sind unsere Vereinsziele. Das Chorsingen, eines der schönsten Betätigungen in der Gemeinschaft steht auch in dieser schwierigen Zeit für uns

Die Zeit zwischen März und November 2021 haben wir genutzt um unser Vereinszimmer in der alten Schule zu renovieren. Mit Hilfe unserer selbstständigen Handwerker und den vielen privaten Talenten in unserem Verein konnten wir alles in Eigenregie bewältigen. Der Höhepunkt war die Einweihung des Raumes am

12. November 2021 Auch runde Geburtstage hat es in unsrer Sängerschar im Jahr 2021 zu feiern gegeben.

Glauben wir zusammen fest daran, dass wieder halbwegs normale Zeiten kommen und wir unser tolles Hobby wieder in gewohnter Form ausüben dürfen.

Der Schriftführerbericht von Udo Zimmerer war wie gewohnt perfekt und lückenlos, er hätte gerne mehr berichtet, das Corona-Jahr hat für den Vereinskalender nicht viel zu bieten gehabt.

Vereinskassier Norbert Eimann berichtet über das Zahlenwerk 2021, das insgesamt wenig zu verbuchen hatte, das Ergebnis am Ende des Vereinsjahres war einigermaßen im Minusbereich. Das neu renovierte Vereinszimmer viel mit einem Minusbetrag von 6 500 Euro besonders ins Gewicht,  was aber auch noch zu verkraften ist.

Chorleiter Oliver Bayer hatte sich viel vorgenommen, leider wurde von seinen Vorbereitungen ein Coronastrich gemacht. Die wenigen Singstunden mit Einschränkungen sind besser als keine Proben, gaben ihm Auftrieb. Sein besonderer Wunsch, im Jahr 2022 Durchstarten  mit genügend Sängern für die Zukunft im Neuen Vereinsraum Zukunfts -orentiert.

Bgm. Sprenger übernahm die  einstimmig Entlastungen der Verantwortlichen. Er bedauerte, das die Vereinszwecke wie qualitaives Singen und Geselligkeit Pandemiebedingt zu mkurz kommen. Mit dem neuen Vereinlokal soll zudem zukünftig eine Aufwertung des Gebäudes strtfinden. Er bat die Sänger, die Reihen geschlossen zu halten, das auch für die Zukunft für die Gesellschaft wichtig sei.

Die Mitglieder bescheinigten der Vorstandschaft eine gute Arbeit und würdigten dies auch bei den Neuwahlen, die auf der Tagesordnung standen.

 

So wurde der bisherige zweite Vorsitzende Bernhard Wuhrer für die nächsten zwei Jahre einstimmig wiedergewählt. Schriftführer Udo Zimmerer bleibt weiterhin für die nächsten zwei Jahre in seinem Amt. Die bisherigen Beisitzer im Ausschuss Michael Koch, German Riedlinger, Jürgen Riedlinger und Roland Riedlinger wurden für weitere zwei Jahre in Ihren Ämtern bestätigt, somit gab es personell keine Änderungen.

 

Die Ehrungen nahmen einen größeren Zeitrahmen in Anspruch. 

Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft:

Karl Erler, Eberhardt Haile und Johann Renges

Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft und zugleich Ehrenmitgliedschaft:

Clemens Bertsche und Norbert Eimann

Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft:

Hermann Hoch und Albert Banholzer

Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft:

Vorsitzender Hans Steiner 

 

Vorsitzender Hans Steiner konnte eine interessante aber auch unter den besonderen Bedingungen der Corona – Pandemie nach knapp 1 ½ Stunden mit dem Schlusssatz:" Glauben wir zusammen fest daran, daß wieder halbwegs normale Zeiten kommen und wir unser tolles Hobby in gewohnter Form ausüben dürfen", schließen.

Bild: die Geehrten von links: Eberhard Haile 10 Jahre, Norbert Eimann 25 Jahre, Albert Banholzer 45 Jahre, Hermann Hoch 40 Jahre, Hans Steiner 50 Jahre, Clems Bertsche 25 Jahre Johann Rengis 10 Jahre.

Text. Liederkranz Schömberg , privat

Aussetzung des Chor - und Probebetriebes

 

Pandemiebedingt sehen wir uns gezwungen, den Chor - und Probebetrieb bis auf Weiteres abzusagen.

Bei Änderungen der Kontaktbeschränkungen werden wir umgehend Informieren.

Hoffentlich bis bald...

 

Euere Vorstandschaft mit Dirigenten Oliver Bayer

Schömberg, 30.11.2021

 

Treff im "neuen Probelokal" Alte Schule

 

Nach montelanger Renovierung der alter Feuerwehrräumlichkeiten konnten wir am Freitag, 12. Novenber das neue Vereinlokal unseren Aktiven samt Partnern präsentieren.

 

Jetzt ist der Liederkranz für die Zukunft gerüstet kann sich standesgemäß präsentieren.

Großes Probelokal, eigene Küche, Fahnen - u. Kleiderkammer sowie eine eigene Toilette machen unser neues Domizil zum idealen Vereinsmittelpunkt.

 

Gedankt sei allen helfenden Händen, denn ohne geht es als Verein einfach nicht. Es wurde gestrichen, geschraub und gehämmert. Immer in Kleingruppen, da es wegen der Pandemie keine Großaktionen geben durfte.

Federführend zu erwähnen wären:

Organisation: Hans Steiner 1. Vorstand, Sepp Rohrmoser, Udo Zimmerer

Elektik: Roland Schwenk 

Parkett: Norbert Eimann  

Instalation: Hans-Peter Schmid

Ihnen standen natürlich viele geschickte Helfer zur Seite.

 

 

Kameradschaftsabend im Anschluß

 

Im Anschluß gingen wir noch gemeinsam in den Gasthof Plettenberg zum Essen und ließen den Abend in geselliger Runde gemütlich ausklingen. 

Das Gesellige kommz ja in dieser Zeit eh zu kurz und so freute man sich austauschen zu können.

Generalversammlung vom 07. Oktober 2021

Freude in Schömberg: "Wieder Leben im Gesangverein"

Vorsitzender Hans Steiner führte souverän durch die Versammlung

Zusatzinhalte nur mit  verfügbar - jetzt informieren

Hans Steiner, Vorsitzender des Liederkranzes Schömberg, freut sich, dass es im September nach der Corona-Zwangspause die ersten Proben gab. Und die Bilanz, die er bei der Hauptversammlung gezogen wurde war positiv.

Auch das Jahr 2020 stellte den Vorstand des Männergesangvereins Liederkranz durch die Corona-Pandemie auf neue Herausforderungen ein, wie Vorsitzender Hans Seiner zu Beginn seiner Begrüßung festhielt. So freute sich auch  Vorsitzender Steiner, dass nun endlich wieder Leben beim Gesangverein Liederkranz herrscht.

Einen ausgezeichneten und detaillierten  Bericht über das letzte Vereinsjahr 2020 verlas Schriftführer Udo Zimmerer, der sich auch groß für die vielen Belange des Gesangvereines einsetzt.

Jürgen Riedlinger in Vertretung des Kassiers Norbert Eimann  kann trotz Corona, eine gute Bilanz des Kassenstandes vorweisen, die auch von den beiden Kassenprüfern  Klaus Ströbel und Hermann Hoch bescheinigt wurde.

Chorleiter Oliver Bayer hatten die ersten Chorproben ( wenn auch im Freien ) Spaß gemacht, wie er betonte. Spaß und Freude am Singen, das zeichnet auch den Gesangverein aus, der sich zusammen mit Ihm auf neue Lieder freut. Seit zehn Jahren ist er nun Dirigent des mit 39 aktiv besetzten Männerchors. Sein besonderes Anliegen; es wird eine Zeit kommen, in der wir wieder wie früher proben dürfen und ich hoffe, dass ich dann nicht vor einem Chor stehe, der wesentlich kleiner ist als vor Corona.

Jürgen Riedlinger in Vertretung des Kassiers Norbert Eimann  kann trotz Corona, eine gute Bilanz des Kassenstandes vorweisen, die auch von den beiden Kassenprüfern  Klaus Ströbel und Hermann Hoch bescheinigt wurde.

Bürgermeister Sprenger übernahm die Entlastung, das er mit seinen freundlichen Worten gerne übernahm. Sprenger bescheinigte der Vorstandschaft eine gute Arbeit zum Wohle der Stadt Schömberg. Sprenger sprach auch die neuen Räumlichkeiten in dem „ Alten Schulhaus“ an. Es wird ein Vorzeigeobjekt zum Wohle der Sängerfamilie. Sprenger; Gesang gehört in die menschliche Gemeinschaft, da sind wir vorbildlich..

Die Neuwahlen leitete Ehrenvorsitzender Manfred Wachter, einstimmig wiedergewählt  wurden für weitere zwei Jahre 1. Vorsitzender Hans Steiner, Kassier Norbert Eimann, Beisitzer, Peter Hermle, Josef Rohrmoser, Hans-Peter Schmidt und Roland Schwenk.

Vorsitzender Steiner ehrte noch die aktiven Mitglieder, Reinhold Weiß 10 Jahre aktiv Oliver Bayer 10 Jahre Chorleiter Erich Eha 40 Jahre aktiv, Bernhard Wuhrer 40 Jahre aktiv und 25 Jahre 2. Vorsitzender.

Eine besondere Ehrung wurden Manfred Riedlinger und Hans Steiner                  (extra Bericht ) zuteil. 

Vorsitzender Hans Steiner konnte nach 90 Minuten eine sehr harmonische und kameradschaftliche Hauptversammlung beschließen, mit der Hoffnung auf ein wiederbelebendes Vereinsleben nach Corona.

Text: Liederkranz Schömberg privat

 

 

Hochkarätige Ehrungen für Manfred Riedlinger und Vorsitzenden Hans Steiner

Manfred Riedlinger  wurde eine besondere Ehrung für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft zuteil. Im Jahr 1961 hat Manfred Riedlinger im Alter von 18 Jahren seine Kariere im Liederkranz Schömberg begonnen. Im Jahr 1969 stellte er sich dann  als Ausschussmitglied zur Verfügung und gehörte diesem Gremium bis 1994 fünfundzwanzig Jahre lang an. Während dieser Zeit führe er auch sorgfältig und zuverlässig das Singstundenbuch. Als zuverlässiger Notenwart  und zeitgleich als Vereinsdiener war Manfred Riedlinger von 1991 bis 2018 siebenundzwanzig  Jahre lang unermüdlich tätig. Weitere Funktionen waren Betreuer im damaligen Kinder- und Jugendchor und über  viele Jahre Kassenprüfer.   In der Zeit von 1969 bis 2018 war Manfred Riedlinger somit insgesamt nahezu 50 Jahre in den verschiedensten Zusatzfunktionen höchst zuverlässig  tätig. 60 Jahre Sänger im Liederkranz, ein Jubiläum, welches es bei uns nur ganz selten gibt.

 

Der 1. Vorsitzende Hans Steiner bekam aus der Hand von Ehrenvorsitzenden und ehemaligen Gaupräsidiumsmitglied Manfred Wachter die  goldene Ehrennadel des Chorverbandes Zollernalb für 25 Jahre 1. Vorsitzender  des Männerchores Liederkranz Schömberg.Seit dem 26.01.1972 ist Johann Steiner Sänger im Liederkranz Schömberg. Am 14.01.1983 stellte sich Johann Steiner als Ausschussmitglied zur Verfügung. Am 14.01.1994 übernahm Johann Steiner die Funktion des 2. Vorsitzenden und wechselte am 13.01.1996 in die Funktion des 1. Vorsitzenden.  Diese Funktion füllt Johann Steiner seither mit großem Einsatz und Begeisterung aus. Der Liederkranz  Schömberg durfte  Johann Steiner am 10.01.1997 zum Ehrenmitglied ernennen. Die Ehrennadel in Bronze wurde Johann Steiner am 05.02.2005  und die Ehrennadel in Silber am 12.03. 2011 durch den Chorverband Zollern-Alb verliehen. Am 22.04.2018 wurde Johann Steiner  mit der silbernen Ehrennadel des Landes Baden Württemberg, verliehen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann,  für seine langjährige Führungsposition im Ehrenamt ausgezeichnet. Der Liederkranz Schömberg bedankt sich bei Johann Steiner für seinen Einsatz und freut sich auf eine weiterhin  vertrauensvolle Zusammenarbeit, so Wachter.

 

Von links: 1.Vorsitzender Hans Steiner,2. Vorsitzender Bernhard Wuhrer, Manfred Riedlinger,Chorleiter Oliver Bayer und Reinhold Weiss

Neues von den Renovierungsarbeiten

 

Nach arbeitreichen Stunden nimmt unser neues Vereins - und Probelokal konkrete Formen an. Zahlreiche helfende Hände waren am Werk und haben ein echtes Schmuckstück entstehen lassen. Der Endspurt ist eingeleutet und wir freuen uns schon bald unsere 1. Singstunde dort abhalten zu können.

Bilder finden sie unter Galerie.

Schauen Sie mal rein...

 

Ihr Liederkranz Schömberg

Renovierungsarbeiten neues Vereinslokal "Alte Schule"

 

Durch die Übernahme der Räumlichkeiten der freiwilligen Feuerwehr in der Alten Schule fängt für uns ein neues Kapitel in der Vereinsgeschichte an. Aufgrund der großzügigen Räumlichkeiten stehen dem Liederkranz ganz neue, ungeahnte Möglichkeiten nun zur Verfügung.

Es werden Investitionen und Ideen einfließen, die unseren Verein für die Zukunft wappnen und das Interesse für neue Sänger wecken werden.

Momentan nutzen wir den coronabedingten Leerlauf, um die anstehenden Renovierungsarbeiten zu planen und durchzuführen.

Bilder der Arbeiten finden Sie unter Galerie.

Wir werden Sie immer wieder hier auf unserer Homepage informieren.

 

Ihr Liederkranz Schömberg e.V.

Nachruf Winfried Koch

 

Der Liederkranz Schömberg trauert um sein Ehrenmitglied Winfried Koch, welcher am 22. Februar verstorben ist.

 

Winfried Koch war der Sohn unsres langjährigen 1. Vorsitzenden und späteren Ehrenvorsitzenden Matthäus Koch.

 

Schon in jungen Jahren war Winfried mit dem Liederkranz Schömberg eng verbunden. So wirkte er mit 21 Jahren am 29. Januar 1954 in der Volksoperette  "Heidegretel" schauspielerisch erfolgreich mit.

Später war er noch mehrere Jahre aktiver Sänger im 1. Tenor.

 

Nach Beendigung seiner aktiven Sängerzeit war er Jahrzehnte lang passives Mitglied. Zusammen mit seiner Frau Brigitte war er stets ein treuer und gern gesehener Besucher unsrer Veranstaltungen und aufmerksamer Zuhörer bei unseren Konzerten.

 

Gerne erinnern wir uns noch an seine Ernennung zum Ehrenmitglied am 09.Januar 2015, als er in seiner unverkennbaren humorvollen Art selber seine Laufbahn im Liederkranz Schömberg analysierte.   

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt der Familie von Winfried und allen Angehörigen.   

 

Wir werden Winfried Koch als treues Mitglied des Liederkranz Schömberg, sowie als  großzügigen Förderer stets in ehrender und dankbarer Erinnerung behalten.

 

Liederkranz Schömberg e.V., Vorstandschaft, Sänger und Mitglieder         

Noch kein Geschenk, ob Geburtstag oder Ähnliches ???

... welches das Budget nicht sprengt.

... ein Lächeln in viele Gesichter zaubert.

... mit dem man viel Gutes tut.

... nicht alltäglich ist.

... eine Investition in die Zukunft ist.

 

Wie wäre es eine passive Mitgliedschaft des Liederkranzes zu verschenken. Wir unterstützen bei kirchlichen sowie weltlichen Anlässen unsere Kirchengemeinde und Stadt und bereichern durch unsere musische Auftritte als reiner Männerchor die kulturelle Vielfalt bis weit über unsere Stadtgrenzen.

Bei Interesse finde Sie unser Formular hier auf unserer Homepage.

 

Schon mal ein herzliches Dankeschön...

 

Ihr Liederkranz Schömberg e.V.

 

09072020 Singstunde im Schulhof der Grundschule Schömberg - Befreiungsschlag der Sänger nach CORONA-Shutdown/ Fotos: Hans STEINER © Liederkranz Schömberg e.V.

Gelungene erste Chorprobe in schwieriger Corona-Zeit im Schulhof der Grundschule Schömberg am Do. 09.07.2020
Befreiungsschlag der Sänger unter strenger Einhaltung der CORONA-Schutzmaßnahmen. Da kommt Freude auf!

>>> Bild vergrößern durch Anklicken! <<<

Einzelbilder siehe unter GALERIE/GALERIE ab 2019

Mit Trauer haben wir die Nachricht vom Tod unseres geschätzten Ehrenmitgliedes

 

                                 Siegfried Kiener

 

aufgenommen. 

Siegfried Kiener war über Jahrzehnte ein großer Förderer und treuer Besucher der Konzerte und Veranstaltungen des Liederkranz  Schömberg.

 

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft durften wir

Siegfried Kiener

2016 zum

Ehrenmitglied

ernennen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen Söhnen mit Familien.

Wir danken Sigi für seine jahrelange Treue

und werden ihn stets in lieber und ehrender

Erinnerung

bewahren.

In dankbarer Verbundenheit mit den Trauerfamilien

 

Hans Steiner  

1.Vorsitzender

 

Mit Trauer haben wir die Nachricht aufgenommen, dass unser geschätztes Ehrenmitglied Thaddäus Schwenk am 4. April im Alter von 90 Jahren verstorben ist. Für 50 jährige Mitgliedschaft konnten wir Thaddäus Schwenk im Januar 2019 zum Ehrenmitglied ernennen.

Wir erinnern uns auch gerne an seinen 90.Geburtstag am 9. November 2019 zu welchem wir Thaddäus bei guter Gesundheit gratulieren durften. Unser Mitgefühl gilt Käthe und der ganzen Familie Schwenk.

Wir werden Thaddäus immer in dankbarer und ehrender Erinnerung bewahren..

 

In Verbundenheit mit den Trauerfamilien 
1. Vorsitzender Hans Steiner 

 

Trauer

 

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Willi Leiprecht, der am 9.März 2020

kurz vor seinem 80.sten Geburtstag verstorben ist.

2015 wurde er bei unserer Hauptversammlung zum Ehrenmitglied ernannt.

Er hat uns als aktives und passives Mitglied über 50 Jahre unterstützt und begleitet.

In Verbundenheit mit den Trauerfamilien 
1. Vorsitzender Hans Steiner 

          

Wir engagierten Sänger nutzen alle "Kanäle"

Gerne können Sie auch einen Kommentar im GÄSTEBUCH auf unserer homepage hinterlassen!

 

S C H N U P P E R N  ist in!  Sing mit - bleib fit!

Das gemeinsame Singen lässt uns zusammen rücken, stärkt unser Gemeinschaftsgefühl und macht Spaß. Das Belohnungszentrum vorn in der Stirnregion schüttet Glückshormone aus und fischt zugleich jene Botenstoffe aus der Blutbahn, die uns in Stress versetzen. Jeder besitzt eine einzigartige Stimme. Das harmonische Zusammenspiel vieler unterschiedlicher Stimmen ist jede Woche erneut ein großartiges gemeinsames Erlebnis in unserer Sängerkameradschaft. Singen macht Spaß, Singen tut gut! Entdecke das Singen als rezeptfreie Fitnesstherapie mit Spaßfaktor. Komm einfach mal zum Schnuppern zur Chorprobe in die Singstunde. Wir freuen uns auf DICH!

 

Unserstützen Sie uns als f ö r d e r n d e s Mitglied

Ohne fördernde Mitglieder, Freunde und Gönner könnten wir unsere gesellschaftlich wertvolle Kulturarbeit im Städtle nicht durchführen. Unterstützen Sie uns und werden Sie förderndes Mitglied in unserem gemeinnützigen Männergesangverein!

 

Hand in Hand - Aktive und passive Mitglieder - Tradition verpflichtet

„Was habe ich davon, förderndes (passives) Mitglied im Liederkranz zu sein?

Du kannst dem Städle damit etwas Gutes tun und die unermüdlichen aktiven Sänger bei ihrem vielfältigen kulturellen Engagement tatkräftig finanziell unterstützen, ohne dabei selbst aktiv zu sein. Z.B. weil Du beruflich sehr stark eingebunden oder zeitlich anderweitig gebunden bist. Mit nur 12 EUR Jahresbeitrag bist Du als Mitglied dabei in unserem bekannten und beliebten 175jährigen Tradtionsverein. Dies ist für den Einzelnen sicherlich keine allzu große Belastung, für unseren Verein jedoch in der Summenwirkung eine wertvolle und stabile finanzielle Hilfe. Der Liederkranz hat als ältester Schömberger Verein eine überaus erfolgreiche und bemerkenswert lange Tradition, die schwere Zeiten und Kriegsereignisse überdauert und die Sänger stets mit den Einwohnern in Schömberg und dem Umland eng verbunden hat. Heiteren und ernsten Anlässen gibt der bodenständige Männerchor mit seinen hochkarätigen Darbietungen gerne einen passenden musikalischen Rahmen und ist im lebendigen Gemeindeleben fest aktiv verankert.

 

Anmeldung mit dem Mitgliedsantrags-Formular (PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken) unter www.liederkranz-schoemberg.de/downloads bei

 

Liederkranz, 1. Vorsitzender Hans STEINER, Sachsenweg 2, 72355 Schömberg

Blumenwerkstatt in der Zehntscheuer, Sandra SCHLOTTER, Marktplatz 13, 72355 Schömberg

Bäckerei Christoph BESENFELDER GmbH, Alte Hauptstraße 3, 72355 Schömberg

Flyer A4 mit Info und Mitgliedsantrag für (fördernde) PASSIV-Miglieder
Unterstützen Sie uns und werden Sie förderndes Mitglied in unserem gemeinnützigen Männergesangverein!
Hier können Sie unsere Info herunterladen, ausdrucken und in Ruhe lesen.
280918 ImageWerbung für Passive Mitglied[...]
PDF-Dokument [3.7 MB]

 

 

 

Da war doch noch was?
Siehe CHRONIK:

 

NACHLESE der Events in 2019

siehe unter DER VEREIN/DIE GESCHICHTE/2019 auf der Homepage!

 

NACHLESE der Events in 2018

siehe unter DER VEREIN/DIE GESCHICHTE/2018 auf der Homepage!

 

NACHLESE der Events in 2017

siehe unter DER VEREIN/DIE GESCHICHTE/2017 auf der Homepage!

 

NACHLESE der Events in 2016

siehe unter DER VEREIN/DIE GESCHICHTE/2016 Teil 1 und DER VEREIN/DIE GESCHICHTE/2016 Teil 2 auf der Homepage!

 

 

 

 

    

 

Wo gesungen wird
 

kehrt Freude ein!

 



 

Ein Verein mit vielen Auszeichnungen



Ein Verein mit vielen Traditionen



Ein Verein mit vielen Anhängern

 

 

 

Kontakt:

 

info@liederkranz-schoemberg.de

 

-----------------

 

Liederkranz Schömberg e.V.

72355 Schömberg

 

------------------

 

 

DATENSCHUTZ

 

------------------

 

 

 

IMPRESSUM

 

------------------

 

Druckversion | Sitemap
© Liederkranz Schömberg