Die Geschichte des Liederkranzes Schömberg e.V.

17. Januar 2014

Generalversammlung:

Mit dem Chor„ Riportame“ eröffneten die Männer vom Liederkranz ihre 139. Generalversammlung. Der 1. Vorsitzende Hans Steiner begrüßte die Ehrengäste, Ehrenmitglieder, Vereinsvertreter und die Vereinsmitglieder. Zum Totengedenken gedachte man allen Verstorbenen aus der gemeinsamen Stadt. In seinem Bericht betrachtete er zuerst die Arbeitsweise der Funktionsträger eines Chores. Wichtig sei es, dass man engagierte Sänger und einen talentierten Chorleiter hat. Wörtlich sagte der Vorsitzende; wir, der Liederkranz Schömberg konnten uns im abgelaufenen Vereinsjahr 2013 gesanglich als gut funktionierender Verein behaupten. Dies kann nur gelingen, wenn ein Gesangverein einen guten musikalischen Leiter hat und es innerhalb der aktiven Sänger viel Kameraden gibt, welche sich nicht nur gesanglichen sondern auch organisatorisch und administrativ auf vielseitige Weise einbringen. Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir mit Oliver Bayer einen sehr guten und überaus pflichtbewussten Chorleiter haben, bei dem Singen wirklich große Freude bereitet. Hans Steiner nannte einige Personen, wie z.B.: die Notenwarte Manfred Riedlinger  Walter Hehl, Daniel Nolle, weiter Johann Renges und Ralf Wäschle für die Vorbereitung der Räumlichkeiten des Singstundenbetriebes, die sich jede Woche Beispielhaft  einbringen. Die wichtigsten Aktionen in 2013 ließ Johann Steiner nochmals  Revue passieren. Frühjahrskonzert, Teilnahme am Stadtfest Schömberg, Mitgestaltung von mehreren Gottesdiensten. Die Arbeitseinsätze, besonders das Engagement der Sängerfrauen kann man nicht genug schätzen, so der Vorsitzende. Eine Vorschau mit diversen Veranstaltungen, so das Konzert bei den Sängerfreunden in Ennetach, das Gemeinschaftskonzert mit der Stadtkapelle am 10.Mai  und weitere Auftritte werden die Sänger auch in 2014 auf Trapp halten. Die Berichte des Schriftführers Bernhard Rombey, des Kassiers Michael Koch waren wie immer prägnant und reichhaltig vorgetragen. Viel Zustimmung gab es beim Bericht des Chorleiters Oliver Bayer, seine Ausschau für 2014 wird sicher wieder einiges Neues bringen, allerdings sollte der Singstundenbesuch von derzeit 81 % noch gesteigert werden, es wäre vieles leichter, dazu bringt es für alle Sänger ein absolutes Mehr an Freude. Die stellvertretende Bürgermeisterin Veronika Kugele übernahm die Entlastung. Es war ihr anzusehen, dass auch sie von der Harmonie des Abends angesteckt wurde, problemlos lief die Entlastung der Vereinsfunktionäre. Die geänderte Vereinssatzung wurde vorgestellt und einstimmig beschlossen.  Bei den anstehenden Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Bernhard Wuhrer, der Vereinskassier Michael Koch, sowie die Ausschussmitglieder, German Riedlinger, Roland Riedlinger, Albert Schmidberger  wiedergewählt. Anschließend wurden zahlreiche Ehrungen durchgeführt. Für guten Singstundenbesuch wurden Manfred Riedlinger (Tenor), Richard Saffrin, Hans Steiner, Eberhard Haile, Karl Erler, Manfred Besenfelder, Ralf Wäschle, Hermann Schulz, Johann Renges und Chorleiter Oliver Bayer geehrt. Drei Ausschussmitglieder erhielten eine Urkunde für langjährige Mitgliedschaft im Ausschuss,  10 Jahre Jürgen Riedlinger, 20 Jahre Richard Saffrin, 20 Jahre German Riedlinger. Für 50 Jahre  aktive Mitgliedschaft wurde Josef Schmidberger eine besondere Ehrung zuteil, ebenso Manfred Besenfelder  der 60 Jahre aktiv bei den Sängern im 1. Tenor sein Stimme mit einbringt. Unter Punkt Verschiedenes meldete sich der Ehrenvorsitzende Emil Riedlinger zu Wort, er würde sich mal wieder ein ganz großes Fest oder Konzert  in Schömberg wünschen. Der Vorsitzende des TG- Schömberg gratulierte den Sängern für ihre harmonische Gemeinschaft.  Es sei immer wieder eine Freude, wenn die Sänger unterwegs sind, so Wolfgang Schiller.  Vorsitzender Hans Steiner schloss die Generalversammlung, man konnte ihm ansehen, dass es ihm immer noch viel Freude bereitet, einen Verein wie der Liederkranz Schömberg zu führen. Gesanglich beendete der Männerchor die Veranstaltung mit dem „Heimatlied“.

v.l. 2. Vorsitzender Bernhard Wuhrer,Ehrenchorleiter Horst Kiene,Chorleiter Oiver Bayer, 1. Vorsitzender Hans Steiner

06. Februar 2014

Geburtstag Reinhold Weiß

Am Donnerstag, 6. Februar wurde unser Sängerkamerad Reinhold Weiß aus Weilen 50 Jahre jung. Vorstand Hans Steiner überbrachte dem Geburtstagskind Reinhold die besten Glückwünsche aller Sänger.  

Samstag, 22. Februar 2014

Faklafeuer-Lieder singen

Auch in diesem Jahr haben wir wieder gemeinsam mit der Narrenzunft die traditionellen Faklasonntigslieder, aber auch Wirtschafts-und Fasnetslieder aufgefrischt. Unter Begleitung von Jürgen Riedlinger am Akkordeon und Oliver Bayer mit der Gitarre haben wir gemeinsam mit den zahlreichen Teilnehmern die Lieder gesungen. Zusammenfassend kann man festhalten dass es ein gelungener Abend war.

 

Teilnehmer beim Facklasonntigliedersingen 2014

 

 

Donnerstag,  13. Februar 2014

 

Maschgeratag

 

Mit einer großen Anzahl von Bajassen die nicht nur aus uns Sängern sondern auch aus Freunde des Liederkranzes bestand, nahmen wir am Maschgeratag am Geschehen teil. Mit Schunkelliedern wurden die zahlreichen Gäste in den Wirtschaften unterhalten. Jürgen Riedlinger mit der Handharmonika und Hans-Peter Schmidt an der Gitarre sorgten für die instrumentale Begleitung.

von links Jürgen Riedlinger und Karlheinz Ströbel in Aktion

Samstag, 08. März 2014

Gauversammlung

Vier Sängerkameraden konnten bei der Gauversammlung des Zollernalb-Sängergaus in Obernheim mit seltenen und hohen Auszeichnungen geehrt werden.

Für 65 Jahre Sängerzugehörigkeit konnte Ewald Hermle ausgezeichnet werden, Manfred Besenfelder wurde für 60 Jahre Singen geehrt und Josef Schmidberger sowie Gerd Plescher bekamen für 50 Jahre aktives Singen eine Anstecknadel und eine Urkunde.

Ein historisches Ereignis stand an, als es galt die Satzung des Gaus  anzupassen. Nachdem sich bereits die meisten Verbände des Schwäbischen Chorverbands in »Chorverband« umbenannt hatten, zog auch der Zollernalb-Sängergau nach. So wurde von der Versammlung die Namensänderung in »Chorverband Zollernalb« beschlossen.

Bei der anschließenden Feier im »Bajazzo« in Schömberg luden die vier Geehrten ihre zahlreichen Begleiter ein. Mit dem ehemaligen Chorleiter Horst Kiene erklangen noch einige Lieder aus alten Tagen.

Montag, 31. März 2014

Ausschuss-Sitzung

Samstag, 05. April 2014

Frühlingskonzert in Ennetach

Den Auftakt des Konzertes, unter dem Motto "Musik erfüllt die Welt", machte der Frauenchor der Liederlust Ennetach mit drei modernen Chören. Im Anschluss sang der gesamte Chor der Liederlust "Bist du einsam heut' Nacht".  Mit "Love me tender" stellte der Solist Johannes Petz sein Können unter Beweis. Die musikalische 

Weltreise wurde mit dem spanischen Valencia durch das Tenorsolo und gemischten Chor der Liederlust fortgesetzt.

Als zweiter Chor stellten wir Sänger uns auf der Bühne auf. Mit "Wir sind die alten Säcke" gewannen wir durch den humorreichen Text die Aufmerksamkeit des Publikums. Mit weitern Chören wie „Heimatlied", "Weine nicht, kleine Eva", "Marmor, Stein und Eisen bricht" haben wir deutsches Liedgut vorgetragen. Mit "Sia Hamba" führten wir die musikalische Weltreise nach Afrika.

Nach einer kurzen Pause setzte die Liederlust das Programm mit vier deutschen Volksliedern gekonnt fort. Bei unserem zweiten Auftritt haben wir mit dem Lied "Geisterreiter" und unserem Solisten Jürgen Riedlinger in den wilden Westen entführt. Unser vielseitiges Programm rundeten wir wieder humorvoll mit "Spieglein, Spieglein an der Wand" und "Männer mag man eben" ab. Erst nach einer Zugabe durften wir die Bühne verlassen. Es folgte mit einem Potpourri für Tenor, Chor und Klavier ein weiterer Höhepunkt des Abends. Johannes Petz, in Begleitung von Michael Baacke am Klavier und dem Gesangverein Liederlust überzeugten das Publikum. Die vom Publikum geforderte Zugabe wurde gemeinsam von allen Teilnehmern als Gesamtchor gesungen. Nach dem Konzert wurde in der Halle noch in gemütlicher Atmosphäre an den Tischen weiter gesungen.

Gemeinschaftsauftritt in Ennetach

Mittwoch, 30. April 2014

60. Geburtstag von Vorstand Hans Steiner

Der kurzfristigen Einladung zum 60. Geburtstag sind alle Sänger ausnahmslos gefolgt. Im Rahmen der Familie von Hans wurde der Geburtstag gebührend mit viel Gesang  im Bajazzo gefeiert.

Samstag, 10. Mai 2014

Konzert „Chorgesang trifft Blasmusik"

In die Stauseehalle haben wir zusammen mit dem Kirchchor aus Zepfenhan und der Stadtkappelle zum Frühjahrskonzert eingeladen. Den Auftakt zum Konzert gestalteten wir mit den Chören wie z.B. „Wir sind die alten Säcke", „Weine nicht kleine Eva", „Amezaliwa", usw.  Anschließend traten die Sängerinnen und Sänger vom Kirchenchor Zepfenhan auf. Auch sie brachten ihre einstudierten Chöre zum Besten. Mit zum Teil selbst gedichteten Versen überraschten sie die Zuhörer. Nach der Pause nahm die Stadtkapelle Platz auf der Bühne. Mit ihren Musikstücken haben sie die zahlreichen Konzertbesucher fasziniert. Höhepunkt war der gemeinsame Auftritt von Liederkranz und Stadtkapelle. Der berühmte Freiheitschor (von Verdi) und die bekannte „Henry-Maske-Melodie" "Conquest of Paradise"  (von Vangelis) wurden gemeinsam fulminant vorgetragen. Nach dem Konzert konnten die Besucher noch in gemütlicher Runde den musikalischen Abend ausklingen lassen.  

Auftritt zusammen mit der Stadtkapelle Schömberg

Donnerstag, 29. Mai 2014

Vatertagswanderung

Eine beachtliche Anzahl Sänger traf sich zur Wanderung im Gasthof Plettenberg. Von dort führte die Wanderung entlang der B27 zur Festhalle in Zepfenhan. Dort konnte das Mittagessen bei musikalischer Umrahmung von Blasmusikkapellen eingenommen werden. Gestärkt ging es zu Fuß, teils mit Privattaxi mit netter Fahrerin, weiter zum Gasthof Sonthof. Ein paar geselligen Stunden später machte sich die Gruppe dann wieder auf den Heimweg nach Schömberg.

Donnerstag, 19. Juni 2014

Fronleichnam

Am 19.Juni beteiligte sich der Liederkranz mit guter Besetzung am Festgottesdienst. Mit dem traditionellen Chor des "Schäfers Sonntagslied" -das ist der Tag des Herrn-, haben wir die Messe gesanglich eröffnet. Ein weiterer Gesangspart während der Messe war das Sanctus von Schubert. Bei bestem Wetter wurde die Prozession an den 4 Altären mit jeweils einem Chor von uns mitgestaltet. Eine erhebende Fronleichnamsfeier fand in der Stadtkirche mit dem gemeinsamen Lied „Großer Gott wir loben dich" seinen krönenden Abschluss. Zusammen mit der Stadtkapelle und der Bürgergarde marschierten wir in´s Cafe Bajazzo und feierten dort noch in froher Runde bei viel Gesang den weltlichen Teil des Herrgottstages.

Montag, 23. Juni 2014

Ausschuss-Sitzung

Mittwoch 25. Juni 2014

Beerdigung Oswald Weckenmann

Im Alter von 86 Jahren ist unser ehemaliger aktiver Sänger und Ehrenmitglied am 22. Juni verstorben. Oswald Weckenmann war von 1966 an, über 43 Jahre lang aktiver Sänger im 2. Baß. Mit 30 Sängern gestalteten wir gesanglich das Requiem. Beim schottischen Bardenchor „Stumm schläft der Sänger" senkte sich unsere Fahne zum letzten Gruß über seinem Sarge. 

Freitag, 25. Juli 2014

70. Geburtstag Johann Renges

Unser 2. Tenor Johann Renges feiert an diesem Tag seinen 70. Geburtstag.

Der Vorstand Hans Steiner gratulierte unserem Sängerkameraden und überbrachte die besten Glückwünsche aller Sänger. Als Erinnerung überreichte er Johann Renges einen Wandteller mit Gravur.

Sonntag, 07. September 2014

Gartenfest in der Rangendinger Kastanienallee

Bei herrlichem Wetter besuchten wir den Chornachmittag des Sängerbundes Rangendingen. Beteiligt haben sich neben uns die Chöre aus Hartheim, Gauselfingen, Tieringen sowie der Kirchenchor aus Rangendingen. Mit einem bunt gemischten Programm haben die verschieden Chöre zur Unterhaltung beigetragen. Das schönen Wetter hat auch viele Besucher angelockt die im und auch vor allen Dingen vor dem Festzelt zusammengekommen sind. In einem zweiteiligen Auftritt haben wir unsere Beträge zum Besten gegeben. In geselliger Festzeltatmosphäre erlebten wir einen schönen Nachmittag mit Gesang, Kaffee, Kuchen und sonstigen Getränken. Die geplante Heimfahrt konnte nicht pünktlich angetreten werden, da sich niemand von dem tollen Fest trennen wollte. Rund eine Stunde später musste man sich dann schweren Herzens und mit einem nicht sehr erfreuten Busfahrer auf den Heimweg machen. 

Montag, 15. September 2014

Ausschuss-Sitzung

Samstag, 18. Oktober 2014

Hochzeit von Jürgen und Andrea

Zu einer, für unseren Verein, selten gewordenen Veranstaltung wurden wir von Jürgen und Andrea eingeladen. In der Palmbühlkirche gab sich das Hochzeitspaar unter unserer musikalischen Umrahmung das Ja-Wort. Gemeinsam mit den ehemaligen Sängern des „Wahnsinn im ¾-Takt" haben wir den gesanglichen Anteil der feierlichen Messe gerne übernommen.

Anschließend waren wir alle zur Hochzeitsfeier in den Gasthof Plettenberg eingeladen. Zu später Stunde überbrachten auch wir die Glückwünsche mit einem musikalischen Beitrag. Vorstand Hans Steiner überreichte dabei dem Hochzeitspaar ein Erinnerungsgeschenk des Vereins.

Sonntag, 19. Oktober 2014

Konzert in Gruol

Auf Einladung der Chorformation „Vocalis pur" fuhren wir, teilweise in Begleitung unserer Sängerfrauen, mit dem Bus nach Gruol.

Zusammen mit den Gastgebern und der Chorformation Young Voices aus Vöhringen gestalteten wir mit 2 Auftritten das Nachmittagskonzert. Als einziger Männerchor gaben wir im schönen Saalbau in Gruol unser bestes. Mit Chören wie "Männer mag man eben", "Marmor Stein und Eisen bricht", "Spieglein, Spieglein an der Wand" und "Mannachor", konnten wir das Publikum überzeugen. Es waren zwei gelungene Auftritte, die Chorauswahl unseres Chorleiters Ollie ist bei den interessieren Zuhörern sehr gut angekommen. Unsere Auftritte wurden mit sehr starkem Beifall belohnt. Der Zugabeforderung sind wir mit dem Afrikasong "Sia Hamba" gerne nachgekommen. Das war dann noch das i-Tüpfelchen eines sehr gelungenen Auftrittes. In froher Runde wurden, nach Ende des Programmes, mit den Singfreunden aus Gruol und Vöhringen noch einige flotte Lieder gesungen. Mit dem Gefühl in Gruol einen guten Eindruck hinterlassen zu haben, traten wir am Abend in bester Stimmung den Heimweg an.    

Freitag, 24. Oktober 2014

Bezirksversammlung in Ostdorf

Die beiden Vorstände Hans Steiner und Bernhard Wuhrer  nahmen zusammen mit den Sängerkameraden Josef Schmidberger, Clemens Bertsche und Karl Erler an der Bezirksversammlung des Sängerbezirkes Balingen im Feuerwehrhaus in Bisingen teil.

Sonntag, 02. November 2014

50. Geburtstag von Oliver Bayer

Zu seinem 50. Wiegenfeste wurden wir von unserem Chorleiter Oliver Bayer nach Schörzingen eingeladen. Um uns auf den Geburtstag gesanglich vorbereiten zu können, hatten wir Oliver in der Singstunde vor seinem Geburtstag frei gegeben. Mit dem Bus fuhren wir am Allerseelensonntag in die Löwenstuben. Unter der Leitung von Aushilfsdirigent Manfred Riedlinger,Eggartstr. überbrachten wir unserem Chorleiter, mit den Chören "Heimatlied", "Mannachor" und  "Sia Hamba" das Geburtstagsständchen. Der Chor „Männer mag man eben", wurde an seinem Ehrentag von Oliver selbst dirigiert.  Vorstand  Hans Steiner überreichte als kleine Erinnerung einen Wandteller mit Gravur. Ein interessanter Höhepunkt des Abends war der Auftritt vom Wochenbergecho und dem Liederkranz zusammen. Es war beeindruckend einen so starken Männerchor zu hören und unser gemeinsamer Vortrag, unter der Leitung von Oliver, hat bestens geklappt, obwohl wir vorher nicht gemeinsam geprobt hatten. Der krönende Abschluss war der Chor, „Das ist der Tag des Herrn", welchen wir ganz spontan auswendig und stimmgewaltig gesungen haben. Im Kreise der Familien Bayer und vielen Verwandten und Freunden von Oliver erlebten wir heitere Stunden, bei bestem Essen und Trinken. Nach Mitternacht traten wir froh gelaunt den Heimweg an.

Donnerstag, 06. November 2014

Nachfeier 60 Jahre Albert Schmidberger

Bereits am 30. Oktober hatte Albert Schmidberger seinen 60. Geburtstag. Zur Nachfeier hat uns Albert in den Bajazzo eingeladen. Nach einer verkürzten Singstunde überbrachten wir Albert nachträglich unsere Glückwünsche in Form eines Ständchens. Zur Erinnerung überreichte unser Vorstand einen Wandteller mit Gravur. Wir wurden von Albert und seiner Familie mit Speis und Trank bestens versorgt. In geselliger Runde erlebten wir noch vergnügliche Stunden und wie könnte es anders sein, es ist natürlich wieder spät geworden, aber schön wars!      

Montag, 10. November 2014

 

Ausschuss-Sitzung

Sonntag,16. November 2014

Volkstrauertag

Mit guter Besetzung nahmen wir am Volkstrauertag an der Gedenkfeier am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof teil. Zusammen mit der Stadtkapelle und der Bürgergarde gestalteten wir würdig die Gedenkfeier zu Ehren der Gefallenen und beider Weltkriege. 

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Weihnachtliedersingen im Seniorenheim

Schon zum 27. Mal besuchten wir in der Adventszeit die Bewohner der Seniorenpflege Schömberg. Nahezu vollzählig brachten wir Advents-, Weihnachts-, und weltliche Chöre zum Vortrag. Als Abschluss unseres Auftrittes sangen wir gemeinsam mit allen Bewohnern und Mitarbeitern der Seniorenpflege „Stille Nacht heilige Nacht". Nach unserem gelungenen Auftritt wurden wir von der Familie Bayer wie jedes Jahr zu einem Umtrunk und Vesper eingeladen. Zusammen mit einigen Bewohnern und den Mitarbeitern saßen wir noch einige Zeit in froher Runde, bei guten Gesprächen und Gesang.

Mittwoch, 24. Dezember 2014

Christmette

Auf Wunsch unseres Stadtpfarrers Herrn Dr. Johannes Holdt gestalteten wir gesanglich die feierliche Christmette in der Stadtkirche. Mit unseren 5 Chören ist es uns gelungen, einen sehr guten Beitrag zur Christmette zu leisten. Nahezu vollzählig gaben wir in der Heiligen Nacht unter der Leitung von Oliver Bayer unser Bestes. Unsere Chöre wurden nach dem Gottesdienst sowohl von Stadtpfarrer Dr. Holdt und vielen Christmettbesuchern als sehr ausgewogen und stimmgewaltig gelobt. 

Samstag, 27. Dezember 2014

Familienwanderung

Am letzten Samstag des Jahres 2014 trafen sich fast 50 Sänger und Sängerfrauen auf dem Marktplatz. Trotz Schneefall und eisigem Wind marschierten wir um den Stausee zur Ölmühle, wo wir uns bei Kaffee und Glühwein aufwärmen konnten. Leider hat uns der Wind und Schnee auch beim Rückweg nach Schömberg wieder begleitet. Ziel der Wanderung war der Gasthof Plettenberg in dem wir, auch im Beisein von Ehrenvorstand Emil Riedlinger, in gemütlicher Runde das Vereinsjahr ausklingen ließen. Zur Auflockerung zeigte Manfred Wachter Fotos aus aktuellen wie auch aus alten Zeiten und weckte hierbei viele Erinnerungen. Bei Gesang und interessanten Gesprächen erlebten wir einige vergnügliche Stunden.           

Dienstag, 30. Dezember 2014

60. Geburtstag von Karl Erler 

Am zweitletzten Tag des Jahres feierte unser 2. Bass Karl Erler seinen 60. Geburtstag im Kreise seiner Familie und seinen Freunden. Vorstand Hans Steiner gesellte sich dazu und gratulierte im Namen alle Sänger. Als Erinnerung an den runden Geburtstag überreichte er einen Wandteller mit Gravur.   

Auf ein Neues Fahr 2015!

 

Bericht unseres Schriftführers Bernhard ROMBEY für das Vereinsjahr 2015

FOTOS siehe im Register "GALERIE" und Zeitungsartikel im Register "PRESSEBERICHTE" auf unserer Homepage!

 

09. Januar 2015

141. Generalversammlung

Die 141. Generalversammlung eröffneten die Sänger mit dem Chor Reportaimé. Nach der Ansprache des 1. Vorsitzenden und der Totenehrung berichtete Hans Steiner über das vergangen Vereinsjahr. Neben Lob und Dank an die gesamte Mannschaft hob er einzelne Veranstaltungen hervor. Zum Abschluss seines Berichtes gab er eine Vorschau zu den kommen Aktivitäten und Planungen. Im Bericht des Schriftführers wurden die Aktivitäten nochmals chronologisch aufgeführt. Der Kassier blickte mit der "Finanzbrille“ auf das vergangene Jahr zurück. Chorleiter Oliver Bayer fügte die musikalische Betrachtungsweise hinzu und hofft auf eine zukünftige Steigerung des Singstundenbesuchs. Bürgermeister Karl-Josef Sprenger führte gekonnt die Entlastung durch. Bei den durchgeführten Wahlen wurden der Vorsitzende, der Schriftführer, sowie die Ausschussmitglieder in ihren Ämtern wieder bestätigt.

Für fleißigen Singstundebesuch konnten 13 Sänger geehrt werden.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Josef Schwaibold, Winfried Koch, Willi Leiprecht, Hans Wuhrer, und Herbert Schwenk ernannt. Der ehemalige Chorleiter Horst Kiene wurde zum Ehrenchorleiter mit einer besonderen Laudatio, Ehrenurkunde und Geschenk ernannt. Gesanglich beendete der Männerchor die Versammlung mit „Heaven is a wonderful place“.

 

 

Donnerstag, 29. Januar 2015

Faklafiier-Lieder singen

Beim Fackel- und Wirtshausliedersingen, welches vom Liederkranz und der Narrenzunft Schömberg zum 3. Mal gemeinsam veranstaltet wurde, war der Festsaal des Gasthofes Plettenberg bis auf den letzten Platz besetzt. Der Einladung waren über 100 Gäste aller Altersklassen gefolgt. Die Sänger des Liederkranzes und der Narrenrat der Narrenzunft waren weitgehend vollzählig bei dieser Veranstaltung anwesend. Bemerkenswert war die große Teilnahme des Jahrganges 2000, welche in diesem Jahr zum 1. Mal am Fackelsonntag singend um das Fackelfeuer liefen. Ebenso stark vertreten waren die diesjährigen 20er, sowie viele interessierte Schömberger. Die musikalische Begleitung übernahm Oliver Bayer mit der Gitarre und Jürgen Riedlinger mit dem Akkordeon. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßten der Zunftmeister Bernhard Wuhrer und der Vorsitzende des Liederkranzes Hans Steiner alle Gäste. Jürgen Riedlinger gab zu den einzelnen Liedern sehr interessante Einblicke über die Entstehung des Brauchtums rund um die Schömberger Fasnet, sowie die Funktion der Jahrgänge und der 20er an der Fasnet und während das ganzen Jahres. Es wurden alle bedeutenden Fackelfeierlieder, wie "O Straßburg", "Jetzt fängt das schöne Frühjahr an", usw. , gesungen. Darüber hinaus wurde auch das Schömberger Narrenlied und sonstige Volkslieder gesungen. Am Ende der Veranstaltung war man sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, welche Jung und Alt zusammen bringt und im nächsten Jahr eine Wiederholung finden soll.

 

 

Samstag, 07. Februar 2015

Maschgera-Abend

Am Maschgeratag zogen 17 gut gelaunte Bajaße durch die Schömberger Straßen und Lokale. Allen voran Jürgen Riedlinger mit dem Akkordeon. In den Wirtshäusern wurde kräftig gesungen und die Gäste waren von unserer Gruppe sichtlich angetan und sangen und schunkelten begeistert mit. Ein besonderes i-Tüpfchen war ein professionell imitiertes Fernsehteam, welches uns an diesem Abend begleitete.

 

 

Samstag, 07. März 2015

Die Hauptversammlung des Chorverbands Zollernalb

fand in der Hohenzollernhalle in Bisingen statt. Sie wurde von dem Chor Zollern-Voices ausgerichtet und auch musikalisch umrahmt. In diesem Jahr hatten wir keine Ehrungen, trotzdem waren von uns Bernhard Wuhrer, Ralf Wäschle, Josef Schmidberger, Eberhard Haile und unseren Vorstand Hans Steiner vertreten.

 

 

Samstag, 14. März 2015

125 Jahre Frohsinn Ratshausen

Auf Einladung unseres Patenvereines machten wir uns am Samstagabend in Begleitung von unseren Sängerfrauen mit dem Bus auf den Weg nach Ratshausen. Die Plettenberghalle war bis auf den letzten Platz besetzt. Neben uns waren noch der Kirchenchor Dormettingen, die AcaBellas und das Virus Sextett aus Geislingen als Gastchöre eingeladen.

Die Gastgeber eröffneten unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Heinrich Kirmeier mit einer Russischen Volksweise und zwei Balladen das Programm.

Als erster Gastverein waren wir an der Reihe. Nahezu vollzählig gaben wir schon bei unserem Aufmarsch ein gutes Bild ab. Wir begannen mit dem heiteren und selbstironischen Chor "Wir sind die alten Säcke“ mit dem wir das Publikum begeistern konnten. Danach überbrachte unser 1. Vorstand die besten Glückwünsche zum 125 jährigen Jubiläum. In seiner Laudatio erinnerte er an die Zeit der Gründung im Jahre 1898 und an Besuche des Patenvereines Schömberg bei den Jubiläumsfesten 1935, 1951, 1964 und beim 100 jährigen Jubiläum im Jahr 1989. Als Gastgeschenk überreichten wir ein gerahmtes Bild mit der Überschrift "Seit 125 Jahren im Gesang verbunden“. Das Bild zeigt den Liederkranz Frohsinn Ratshausen, sowie den Liederkranz Schömberg. Auch unsere weiteren Chöre wie "die Geisterreiter“, mit einem Solo von Jürgen Riedlinger, sowie Männer mag man eben und der Mannechor sind beim Publikum sehr gut angekommen und wir bekamen stürmischen Beifall. Der geforderten Zugabe sind wir mit Guantanamera nachgekommen. Nach einem Mammutprogramm von über 4 Stunden machten wir uns um 24 Uhr ausnahmsweise mal pünktlich auf den Heimweg nach Schömberg.

 

 

Freitag, 10. April 2015

80. Geburtstag Ewald Hermle

Unser ältester aktiver Sänger Ewald Hermle feierte an diesem Tag seinen 80. Geburtstag und hatte uns dazu ins Sportheim nach Schörzingen eingeladen.

Da wir uns für den Auftritt in Schörzingen gut vorbereiten wollten, haben wir uns vorher im Proberaum eingesungen. Auf den Bus der Firma Villing, welchen wir auf 19.15 Uhr bestellt hatten, warteten wir zunächst vergebens. Durch Kommunikationsschwierigkeiten wartete der Bus auf dem Marktplatz und wir bei der Realschule. Dank Handy konnte dieses jedoch recht schnell behoben werden und wir trafen dennoch ohne große Verspätung in Schörzingen ein.

Im Sportheim, welches von der Familie Hermle schön dekoriert war, sind wir vom Sportverein Schörzingen bestens bewirtet worden. Nach einem köstlichen Essen überbrachten wir unsere musikalischen Geburtstagswünsche, in Form eines Ständchens. Zwischen den Liedvorträgen wie „Offene Herzen“, „Bajazzo“, „Weit weit weg“, „Heimatlied“, „Aus der Traube in die Tonne“, erinnerte unser Vorstand an das 50 jährige gesangliche Wirken von Ewald Hermle im Liederkranz Schömberg. Die insgesamt 66 jährige Sängerlaufbahn hatte mit 15 Jahren im Gesangverein Feckenhausen begonnen. Unser Ständchen wurde vom Jubilar, seiner Frau Ingrid, der Familie und den zahlreichen Verwandten und Freunden mit hoher Aufmerksamkeit und kräftigem Applaus belohnt. Ewald Hermle bedankte sich in einer herzlichen Ansprache.

 

Im zweiten Teil unseres Ständchens sangen wir „Wir sind die alten Säcke“, „Geisterreiter“ (mit Solopart von Oliver Bayer), „Männer mag man eben“, „Mannechor“ und „Heaven is a wunderful place“.

Nach Mitternacht verabschiedeten wir uns und bedankten uns für das tolle Fest mit den Liedern "Leise ganz leise“ und mit dem Afrikasong "Siahamba“. In Schömberg angekommen nutzen einige Sänger noch die Zeit, um vor der Sperrstunde die Schömberger Gastronomie zu unterstützen.

 

 

Samstag, 09.Mai 2015

Mauldäschle in der Stauseehalle

Schwäbische Mundart, gewürzt mit viel Humor war das Motto der Veranstaltung. So luden wir für diesen Unterhaltungsabend das Frauen-Cabaret Mauldäschle aus Durchhausen in die Stauseehalle ein. Das Interesse war sehr groß, so war die Stauseehalle bis auf den letzten Platz gefüllt. Das Programm das die 5 Damen dem Publikum bot war nicht nur hörenswert, sondern auch sehenswert. Die Damen hatten keine Mühe mit Theater, breiter schwäbischer Mundart und entsprechender Kostümierung uns einen amüsanten Abend zu bieten. Fürs leibliche Wohl sorgten wir an diesem Abend entsprechend dem Titel des Abendes mit Maultaschen. Nach dem kurzweiligen und humorvollen Programm sorgte noch der Alleinunterhalter Rolf Kohle aus Gruol für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung. Mit seinen Liedern zum Mitsingen sorgte er bei unseren Gästen weiterhin für eine tolle Stimmung, die den Ausklang des Konzertes abrundete.

 

 

Donnerstag, 14. Mai 2015

Vatertagswanderung

Nicht wenige, sondern 21 Sänger wurden ab 10.00Uhr im Gasthaus Plettenberg von Vorstand Hans Steiner zur jährlichen Vatertagswanderung begrüßt. Nach einem kurzen Anwärmen übernahm Clemens Bertsche die Wanderführung mit dem Ziel Schiefererlebnis Dormettingen. In der Alten Hauptstr. überraschte uns Margit Wochner mit einem Schnapsausschank in Ihrer Garage. Diese tolle Ideen sorgte für eine gute Stimmung. Weiter ging die Wanderung über die Haldenstrasse, der Schlichem entlang, unter der B27 hindurch und entlang Stöcken. Hier war es unser Josef Schmidberger der mit Geschichten aus der Vergangenheit uns in Atem hielt. Er erzählte sehr lebendig und eindrucksvoll vom Leben und Arbeiten, als in dieser Gegend noch Äcker waren. Der Weg führte uns am Schieferbruch vorbei zum Schiefererlebnispark. Es war ein gut ausgebauter Wanderweg mit viel Interessantem so z.B, der langer Holzsteg und die Aussichts- und Informationsplattform. Dank unserer nichtlaufenden Sänger fanden wir im Restaurant "am Schiefersee“ reservierte Plätze vor und konnten uns so die nächsten Stunden in guter Unterhaltung und Gesang von der Wanderung erholen. Anschließend führte die Wanderung über das Betonsträßle und Palmbühl zum Vatertagsfest der Schömberger Stadtkapelle auf dem Schulhof der alten Schule. Schade dass sich hier unsere Gemeinschaft verstreute und dadurch unser Gesang der Blasmusik gewichen ist, aber es war dennoch ein guter Ausklang der Wanderung.

 

 

Donnerstag 04. Juni 2015

Fronleichnam

Auch dieses Jahr begleiteten wir das Hochamt an diesem Feiertag. Die Prozession die an den 4 schön hergerichteten Altären vorbeiführte, umrahmten wir musikalisch. Unser Chorleiter Oliver hatte bei der Prozession wieder die ehrenvolle Aufgabe außer uns auch den Kirchenchor zu dirigieren. Traditionell marschierten wir nach dem Hochamt in das Cafe Bajazzo zum verdienten Frühschoppen.

 

 

Sonntag, 14. Juni 2015

Frühlingsfest Gesangverein Roßwangen

Gerne sind wir der Einladung der 1. Vorsitzenden Gabi Sauter vom GV Roßwangen gefolgt. Anlässlich des 30. Geburtstag der Chorgemeinschaft wurden wir zum Frühlingsfest in den Pfarrsaal nach Rosswangen eingeladen. Gemeinsam mit den Chören Vocalis Pur aus Gruol, dem Männergesangsverein Owingen und dem Liederkranz Dotternhausen bestritten wir das Nachmittagskonzert. Mit einem abwechslungsreichen Programm in guter Atmosphäre und hoher Aufmerksamkeit der Zuhörer war es ein gelungener Sonntagmittag bei unseren Sängerfreunden aus Roßwangen.

 

 

Samstag, 27. Juni 2015

Chorfestival 40. Jahre Sängerbezirk Balingen

40 Jahre Sängerbezirk Balingen wurde in der Hohenzollernhalle Bisingen in Form eines Chorfestivals gefeiert. Insgesamt 17 Chöre haben an dem Festival teilgenommen. Das Programm begann um 15:00 Uhr und wurde in 3 Blöcken mit jeweils einer Stunde Pause zwischen den Blöcken abgehalten. Im 3. Block hatten letztlich wir sowie, Vox Humana, der Schiedsrichterchor, der Gesangverein Roßwangen, der Liederkranz Dotternhausen und der Gospelchor Voices, Hearts & Souls ihre Auftritte. Bei unserem Auftritt gegen 20:30 Uhr ist es uns gelungen, die Zuhörer in der gut besetzten Hohenzollernhalle trotz fortgeschrittener Stunde, noch in unseren Bann zu ziehen. Das Publikum forderte eine Zugabe, welcher wir auch gerne nachgekommen sind. Nach unserem Auftritt erhielten wir noch eine Erinnerungsurkunde mit dem Bild unseres Chores aus den Händen der Bezirksvorsitzenden Gabi Sauter und dem Verbandschorleiter Volker Bals.

 

 

Sonntag 28. Juni 2015

25.jähriges Priesterjubiläum von Pfarrer Dr. Holdt

Am Kirchen-Patrozinium Peter und Paul feierte unser Stadtpfarrer Dr. Johannes Holdt sein 25 jähriges Priesterjubiläum. Der Tag war zugleich auch das 10 jährige Bestehen der Seelsorgeeinheit Oberes Schlichemtal. Nach einem feierlichen, erhebenden Gottesdienst mit den Kirchenchören der Seelsorgeeinheit erwarteten wir unseren Stadtpfarrer zusammen mit der Stadtkapelle auf dem Caspar-Öchsle-Platz. Nach einer kurzen Glückwunsch-Ansprache unseres Vorstandes sangen wir "Ora Pro Nobis". Dieses Marienlied hatte sich Dr. Holdt extra für diesen Tag gewünscht. Mit dem Chor „Am kühlenden Morgen“ wünschten wir unserem Stadtpfarrer Dr. Holdt alles Gute für die Zukunft. Es schlossen sich die Glückwünsche der Stadtkapelle, des Bürgermeisters und der Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit an.

 

 

Montag, 20. Juli 2015

Ausschuß-Sitzung in der Zunftstube

Es wurden die Vorbereitungen für den Vereinsausflug, das Weihnachtskonzert usw. besprochen.

 

 

Donnerstag, 13. August 2015

Unser Ehrenmitglied Emil Hehl ist im Alter von 91 Jahren verstorben, er war 35 Jahre aktiver Sänger im Liederkranz.

 

 

Donnerstag, 01. Oktober 2015

Besuch des Cannstatter Volksfestes

Singstunde auf andere Art war der Leitgedanke an diesem Tag. Gegen 15.00 Uhr machten sich 26 Sänger und 8 Gäste mit dem Bus auf den Weg nach Stuttgart.

Größtenteils in Tracht, Lederhosen und Hemd trafen wir gegen 17.00 Uhr auf dem Wasen ein. Im Fürstenbergzelt waren für uns die Plätze reserviert. Da diese Plätze leider sehr eng bemessen waren (Hühnerstallmäßig) mussten einige von uns auf Nachbarbänken Platz nehmen. Ohne große Pause wurden uns die Maß Bier und die halben Göckele, die sehr gut waren, serviert. Ein reger Gutscheintausch startet unter den Anwesenden, denn einige hatten noch die für diesen Tag geltenden Gutscheine aus dem Schwarzwälder-Boten mitgebracht. Zudem gab es am Festzelteingang weitere Bier-Gutscheine, so dass wir ausreichend zu Trinken und Essen hatten. Nachdem um 20.00Uhr die Allgaier Stimmungskapelle aufspielte konnte man sich bei Bier, Göckele, Gesang, lautem Geschrei auch mal durch einen Besuch der Wasenbeschicker amüsierlich unterhalten. Pünktlich um 23.30Uhr konnten wir die Rückfahrt antreten und kamen dann teils gerädert und müde in Schömberg an.

 

Samstag, 10. Oktober 2015

Vereinsausflug ins Remstal

Unser Vereinsausflug gemeinsam mit unserer Sängerfrauen führte über die Landeshauptstadt Stuttgart ins schöne Remstal. Zur Frühstückspause legten wir an der B14 vor der Landesbibliothek eine Rast ein und konnten bei Kaffee und Butterbrezel den Samstag morgentlichen Stadtverkehr beobachten.

Auf dem Programm stand der Besuch der Remstalkellerei in Weinstadt-Beutelsbach. Nach der interessanten Führung durch die Kellerei und der geschichtlichen Hintergründe durften wir zur Weinverkostung im schön dekorierten Saal Platz nehmen.

Nach fachkundigen Informationen zur jeweiligen Rebsorte genossen wir die verscheiden Weine. Dazu bekamen wir auch noch einen Vesperteller serviert, so war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Zum Abschluss hatte jeder noch die Gelegenheit im Pavillon einzukaufen und sich mit Wein oder Sekt einzudecken. Anschließend führte uns die Fahrt weiter nach Schorndorf, wo wir eine Stadtführung mit anschließendem Besuch des Museums im Gottlieb-Daimler Geburtshaus besuchten. Auf dem Heimweg machten wir im Restaurant Museum in Hechingen Rast, um nochmals in gemütlicher Runde den Vereinsausflug ausklingen zu lassen.

 

 

 

Freitag, 23. Oktober 2015

Bezirkstag in Roßwangen

Der Sängerbezirk Balingen im Chorverband Zollernalb hielt an diesem Freitag seinen Bezirkstag ab. Von uns nahmen: Manfred Riedlinger (Bass1), Clemens Bertsche, Karl Erler, und Hans Steiner teil. Die Versammlung wurde vom Gesangsverein Rosswangen durchgeführt und musikalisch umrahmt.

 

 

Montag, 09. November 2015

Aussschuß-Sitzung

In der Zunftstube der Narrenzunft traf man sich um die Themen wie

Weihnachtskonzert, Generalversammlung und Termine 2016 zu behandeln.

 

 

Sonntag 15. November 2015

Volkstrauertag

Mit guter Sängerzahl haben wir die Gedenkfeier auf dem Friedhof mitgestaltet. Unser Ehrenfähnrich Josef Schmidberger hatte dankenswerter Weise die Fahne getragen. Sogar ein Sänger vom Projektchor hat uns bei diesem Auftritt unterstützt. Nach der Gedenkfeier ging es in das Cafe Bajazzo zur Einkehr.

 

 

Dienstag, 15. Dezember 2015

Singen im Seniorenheim

Unser 28. Besuch im Seniorenheim war geprägt von den Chören die wir für das kurz darauf folgende Weihnachtskonzert einstudierten. So trugen wir einige Lieder des Konzertes den Bewohnern des Seniorenheims vor. Zum Schluss sangen wir  noch 3 bekannte Weihnachtslieder gemeinsam mit den Bewohnern. Diese Jahr waren es erstaunlich viele Zuhörer und es herrschte eine gute Atmosphäre. Im Anschluss saßen wir auf Einladung der Familie Bayer in geselliger Runde mit den Bewohnern zusammen.

 

 

Sonntag, 20. Dezember 2015

Weihnachtskonzert in der Stadtkirche

Ein besonderes Weihnachtskonzert haben wir für die zahlreich erschienenen Gäste organisiert und einstudiert. Gemeinsam mit dem Kirchenchor haben wir ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. In Blöcken mit jeweils 3 Chören haben wir die Lieder vorgetragen. Mit "Höre uns Herr“ "SiaHamba“ und “Heaven is a wonderful place“ eröffneten wir das Konzert. Im zweiten Block folgten weitere Chöre bevor Kunigunde Dannecker das Solostück "Mariä Wiegenlied“ vortrug, begleitet von Albert Wochner am Klavier. Beim "Ave Glöcklein“ wurden wir ebenfalls von Kunigunde Dannecker begleitet. Nach einem Block des Kirchenchores trugen wir gemeinsam “Lily of the valley“ vor, das zusätzlich vom Quartett bestehend aus Kunigunde Dannecker, Moni Stutz, Siegfried Bertsch und Jürgen Riedlinger begleitet wurde.

Zum Abschluss des Konzertes trugen wir nochmals gemeinsam mit dem Kirchenchor den 7 stimmigen Chorsatz von "Stille Nacht, heilige Nacht“ vor. Für dieses Konzert haben wir keinen Eintritt verlangt, jedoch für eine Spende gebeten da wir mit diesem Konzert den Missionskreis unterstützen wollten. Letztlich konnten wir die stolze Summe von 800€ an den Missionskreis übergeben.

 

Im Einzelnen:

 

WEIHNACHTS-KONZERT in der Stadtkirche Schömberg am 20.12.15 um 18:00 Uhr (4. Adventssonntag)

 

Weihnachtskonzert 20.12.2015 in der Stadtkirche / Foto: Manfred WACHTER © Liederkranz Schömberg
 
Wir Mannsbilder vom Liederkranz leisteten als Höhepunkt des Jahres 2015 mit unserem viel beachteten festlichen Weihnachtskonzert für alle Einwohner einen besonderen Beitrag. 
Wir haben alle Unterstützer unseres Männerchors sowie des Missionskreises Schömberg aus nah und fern recht herzlich zu unserem mit 20 internationalen Liedernbestückten, einstündigen Programm zu Weihnachten am 4. Advent in unsere Stadtkirche St. Peter und Paul eingeladen. Vielen Dank auch an die Kirchengemeinde, die uns diese wunderschön geschmückte Kirche zur Verfügung gestellt hat!

Hier konnten wir bei voll besetztem Gotteshaus im traditionellen 173. Jahr unseres Vereins gemeinsam mit vielen Freunden des Chorgesangs die Weihnachtszeit im großen Rahmen besinnlich feiern und ein ereignisreiches Jahr mit einem grandiosen Weihnachtskonzert erfolgreich abschließen.

Neben dem bewährten Männerchor des Liederkranzes (37 Sänger) wirkten auch der hervorragende Kirchenchor (27 SängerInnen) unserer katholischen Kirchengemeinde mit der herausragenden Solistin Kunigunde DANNECKER  und engagierte Sänger desMissionskreises Schömberg sowie der weithin bekannte Organist Albert WOCHNER mit.

Der mächtige Projektchor beeindruckte mit 10 Sopran-, 9 Alt-, 23 Bass- und 21 Tenor-Stimmen, die unser Chorleiter Oliver BAYER souverän koordinierte:

 

Projektchor beim Weihnachtskonzert 20.12.2015 / Foto: Manfred WACHTER © Liederkranz Schömberg
 

Die Zuhörer waren vom harmonischen 7stimmigen Klang von über 60 Sängerinnen und Sängern im besonderen Ambiente der weihnachtlich geschmückten Stadtkirche mit einzigartiger Akustik in einmalig besinnlicher Atmosphäre verzaubert!

 

Programmfolge:

(LK = Liederkranz, KI = Kirchenchor)

 

  1. Höre uns Herr (W. Trapp) - LK a capella

  2. Sia Hamba (Traditional) - LK a capella

  3. Heaven is a wonderful place (Traditional) - LK a capella

  4. Motette (Matt. Claudius/H.G. Nägeli) - LK a capella

  5. Wie groß bist Du (J. Marry) - LK a capella

  6. Sanctus (F. Silcher) - LK a capella

  7. Mariä Wiegenlied (M. Reger/M. Boelitz) - Solistin K. DANNECKER mit Klavier

  8. Ave Maria (J. Arcadelt) - LK a capella

  9. Ave Glöcklein (M. Bühler) -  LK a capella mit Solistin K. DANNECKER

  10. Ich bete an die Macht der Liebe (D. Bortniansky/G. Tersteegen) -  LK a capella

  11. Laudate dominum (W.A. Mozart) - KI mit Klavier und Solistin K. DANNECKER

  12. Gott mag segnen (R. Bambrick/H. Handt) - KI mit Klavier

  13. Advent ist ein Leuchten (L. Maierhofer) - KI a capella

  14. Lily of the valley (Traditional/M. Bühler) - LK und KI a capella mit Solisten:
    Sopran: K. DANNECKER, Alt: M. STUTZ, Tenor: S. BERTSCH, Bass: J. RIEDLINGER

  15. Adventjodler (L. Maierhofer) - LK a capella

  16. Hört, es klingt vom Himmelszelt (Traditional/P. Thibaut) - LK mit Klavier

  17. Weihnachtsglocken (F. Mäding) - LK a capella

  18. Hört den Ruf der heil´gen Nacht (M. Bühler) -  LK a capella mit Solisten:
    Tenor1: S. BERTSCH, Tenor2: M. RIEDLINGER, Bass: J. RIEDLINGER

  19. Transeamus usque Bethlehem (J. Schnabel/M. Welker) - LK mit Klavier

  20. Stille Nacht, heilige Nacht (J. Mohr/F. Gruber) - LK und KI a capella

 

 

Der Eintritt war frei. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den vielen wohltätigen Spendern. Eine 800 EUR-Spende wurde sehr gerne wie angekündigt an den Schömberger Missionskreis als notwendiger Beitrag für ein dringend gebotenes weiteres Geburtshaus im renommierten Waisenheim St. Katharina in Mbinga iTansaniaweitergegeben.

 

"Think global, act local" - Die Waisen des Heims St. Katharina sagen DANKE SCHÖN - Thanks for help!

 

 

Ist bei dem einen oder anderen Sängerfreund beim Zuhören in der Stadtkirche der Funke übergesprungen und er fragt sich spontan: Wie kann ich an dieser lebendigen Sängerkameradschaft selbst teilhaben?

 

SCHNUPPERN ist bei uns völlig unkompliziert und ganz unverbindlich: Kommen Sie jederzeit gerne unangemeldet donnerstags bei der Singstunde unseres Männerchors des Liederkranzes Schömberg um 20:00 - 21:30 Uhr unter der Leitung von Oliver BAYER im Musiksaal der Realschule als Gastsänger vorbei!

 

 

 
 

 

    

 

Wo gesungen wird
 

kehrt Freude ein!

 



 

Ein Verein mit vielen Auszeichnungen



Ein Verein mit vielen Traditionen



Ein Verein mit vielen Anhängern

 

 

 

Kontakt:

 

info@liederkranz-schoemberg.de

 

-----------------

 

Liederkranz Schömberg e.V.

72355 Schömberg

 

------------------

 

 

DATENSCHUTZ

 

------------------

 

 

 

IMPRESSUM

 

------------------

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liederkranz Schömberg